Kategorie:Lesben- und Schwulenviertel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

i Info: Dies ist eine Objektkategorie für Artikel, die das Kriterium „ist ein(e) …“ gegenüber dem Kategorienamen erfüllen. Dies gilt auch für sämtliche Artikel in Unterkategorien. Die Einordnung dieser Kategorie ist je nach Regelung des Fachbereichs in Objektkategorien und in Themenkategorien möglich.

In diese Kategorie werden Gebiete (z. B. Stadtviertel, Straßen, Plätze usw.) einsortiert, die geprägt sind durch:

  • das vermehrte Vorhandensein von schwul-lesbischen Einrichtungen (z. B. Bars, Buchläden, Restaurants, Geschäfte)
  • eine auffällige, lokal dominierende schwul-lesbische Subkultur, oder
  • einen überdurchschnittlich großen Anteil schwul-lesbischer Bewohner bzw. Kundschaft

Diese Kategorisierung stützt sich auf die in der Sozialwissenschaft gebräuchliche Definition von M. P. Levine (1979) Gay Ghetto. In: Journal of Homosexuality 4(4), S. 364 zitiert nach M. Sibalis (2004) Urban Space and Homosexuality. In: Urban Studies 41(9), S. 1739

Synonyme sind: Schwulen- und Lesbenviertel, Schwulenviertel; englisch & international: Gay Village, Gay-Area, Gay & Lesbian Village, Gay and Lesbian Area, Gay Ghetto

 Commons: Gay village – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Seiten: OSM (+1, +2, ++), Google (+1, +2, ++) oder Bing (+1, +2, ++)