Kategorie:Villgratner Berge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Villgratner Berge sind eine Untergruppe der Gebirgsgruppe Zentralalpen in den Ostalpen. Zusammen mit der Ankogelgruppe, der Goldberggruppe, der Glocknergruppe, der Schobergruppe, der Kreuzeckgruppe, der Granatspitzgruppe, der Venedigergruppe und der Rieserfernergruppe bilden die Villgratner Berge die Großgruppe der Hohen Tauern.

Als Abgrenzung für die Region wird die Definition der Zentralalpen und ihrer Unterteilung in einzelne Gebirgsgruppen nach Alpenvereinseinteilung der Ostalpen (AVE) verwendet. Darin sind die Villgratner Berge umgrenzt durch die Linie: Staller Sattel -- Staller Almbach -- Schwarzbach bis Einmündung in die Isel -- Isel bis Lienz -- Drautal -- Toblach -- Rienz bis Olang -- Antholzer Tal -- Staller Sattel[1].

Aktuelle Veränderungen in Artikeln, die auf diese Kategorie verweisen, finden sich hier: Neue oder überarbeitete Artikel

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.bergalbum.de/alpeneinteilung_2.htm
Georeferenzierung Karte mit allen Seiten: OSM (+1, +2, ++), Google (+1, +2, ++) oder Bing (+1, +2, ++)