Katharine Houghton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katharine Houghton eigentlich Katharine Houghton Grant (* 10. März 1945 in Hartford) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Katharine Houghton entstammt der berühmten Familie Houghton aus New England. Ihre Mutter war die jüngere Schwester von Katharine Hepburn. Katharine Houghton schloss das Sarah Lawrence College mit dem Magister in Philosophie ab und gab ihr Kinodebüt 1967 in dem Film Rat mal, wer zum Essen kommt von Stanley Kramer. Für ihre Darstellung der Filmtochter von Katharine Hepburn und Spencer Tracy erhielt sie eine Nominierung für den Golden Globe Award als Beste Nachwuchsdarstellerin. Ihre Kinokarriere ging allerdings nicht so weiter, wie sie vielversprechend begonnen hatte. Sie spielte vor allem Theater, schrieb und übersetzte Theaterstücke und war 2004 in dem Film Kinsey von Bill Condon nochmals auf der Leinwand zu sehen. Katharine Houghton ist seit 1970 mit dem Schauspieler Ken Jenkins verheiratet.

Weblinks[Bearbeiten]