Kathedrale von Porto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptfassade der Kathedrale von Porto
Blick auf den Altar
Blick auf die Orgel
Nordfassade - Loggia

Die Kathedrale von Porto (port. Sé do Porto) ist die Hauptkirche der Stadt Porto und die Bischofskirche des Bistums Porto in Portugal. Sie liegt auf einem Hügel in der Altstadt, die seit 1996 als Weltkulturerbe der UNESCO gilt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Bau wurde Anfang des 12. Jahrhunderts im romanischen Stil begonnen. Aus dieser Zeit sind die Doppelturmfassade mit Rosettenfenster und das Langhaus erhalten. Der gotische Kreuzgang wurde im 14. Jahrhundert errichtet. 1387 war die Kathedrale Schauplatz der Hochzeit von König Johann I. mit der englischen Prinzessin Philippa of Lancaster.

Das Äußere der Kathedrale wurde zur Zeit des Barock und Rokoko tiefgreifend umgestaltet. Der Chor wurde im 17. Jahrhundert durch einen Neubau ersetzt und im 18. Jahrhundert mit Retabel, Chorgestühl und Wandmalereien ausgestattet. An der Fassade wurden die Turmbekrönungen und das Portal verändert. Die Kreuzgang wurde mit blau-weißen Azulejos (Fliesen) dekoriert. Der italienische Architekt Nicolau Nasoni schuf im 18. Jahrhundert eine Loggia für die Nordfassade.

Ausstattung[Bearbeiten]

Die Orgel wurde 1985 von dem Orgelbauer Georg Jann erbaut. Das Instrument hat 47 Register auf drei Manualen und Pedal.[1]

I Rückpositiv C–a3
Rohrflöte 8'
Quintade 8'
Praestant 4'
Blockflöte 4'
Sesquialtera II
Vorabzug 22/3'
Traversflöte 2'
Quinte 11/3'
Scharff IV
Trichterregal 16'
Cromorne 8'
Tremulant
II Hauptwerk C–a3
Bourdon 16'
Praestant 8'
Gamba 8'
Oktave 4'
Quinte 22/3'
Superoktave 2'
Kornett V
Mixtur V
Cymbel III 1/2'
Orlos 16'
Trompete 8'
Trompeta Magna 8'
Clairon 4'
III Schwellwerk C–a3
Gedackt 16'
Hohlflöte 8'
Salicional 8'
Schwebung 8'
Praestant 4'
Flauto 4'
Nazat 22/3'
Nachthorn 2'
Terz 13/5'
Forniture VI
Vorabzug 1'
Fagott 16'
Oboé 8'
Tremulant
Pedal C–f1
Praestant 16'
Subbass 16'
Quinte 102/3'
Oktavbass 8'
Gemshorn 8'
Hohlflöte 4'
Mixtur VI
Posaune 16'
Trompete 8'
Schalmey 4'
  • Koppeln: I/II, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nähere Informationen zur Orgel

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sé do Porto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

41.142818-8.611203Koordinaten: 41° 8′ 34″ N, 8° 36′ 40″ W