Katheter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem medizinischen Begriff „Katheter“. Nicht zu verwechseln mit dem Ausdruck Katheder für ein Pult.
Blasenkatheter zum Einmalgebrauch, 40 cm

Katheter (v. griech. καθετήρ kathetér bei den Medizinschriftstellern „[...] Sonde, auch feine Spitze zu Einspritzungen in die Harnblase“[1]) sind Röhrchen oder Schläuche verschiedener Durchmesser aus Kunststoff, Gummi, Silikon, Metall oder Glas, mit denen Hohlorgane wie Harnblase, Magen, Darm, Gefäße, aber auch Ohr und Herz sondiert, entleert, gefüllt oder gespült werden können. Dies geschieht aus diagnostischen (untersuchungsbedingten) oder therapeutischen (behandlungsbedingten) Gründen. Das Einführen eines Katheters nennt man Katheterisierung oder Katheterisieren. Ihr Außendurchmesser wird häufig in Charrière (Charr.) oder in French (Fr) angegeben. Der Innendurchmesser (Kaliber) ist variabel.

Medizinische Anwendungen[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. W. Pape, Griechisch Deutsches Handwörterbuch. Graz 1954. Band 1, S. 1283

Weblinks ==

 Wiktionary: Katheter – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!