Kathleen Cavendish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lady Hartington in London

Kathleen Cavendish, Marchioness von Hartington, geborene Kathleen Agnes Kennedy, (* 20. Februar 1920 in Brookline, Massachusetts, USA; † 13. Mai 1948 in Sainte-Bauzille, Ardèche, Frankreich) war das viertälteste Kind von Joseph P. Kennedy und Rose Kennedy, Schwester von US-Präsident John F. Kennedy.

Leben[Bearbeiten]

Kathleen, Kick gerufen, heiratete gegen den Willen ihrer katholischen Mutter am 6. Mai 1944 in London William Cavendish, Marquess of Hartington, einen Protestanten, den ältesten Sohn von Edward Cavendish, 10. Duke of Devonshire. Vier Monate später wurde er von einem deutschen Heckenschützen im Zweiten Weltkrieg getötet.

Sozial engagiert und dafür in der britischen Gesellschaft sehr geachtet, wurde die junge Witwe die Verlobte von Peter Wentworth-Fitzwilliam, 8. Earl Fitzwilliam. Sie planten, nach Peters Scheidung zu heiraten. Das Paar, das zu Kathleens Vater reisen wollte, um dessen Segen zu erbitten, stürzte in Frankreich über Saint-Bauzile, Ardèche, mit einem Flugzeug ab.

Kathleen (ihr Bruder Joseph starb ebenfalls in einem Flugzeug, genau wie drei weitere Familienmitglieder) wurde auf dem Friedhof von Saint Peter’s Church, Edensor Village, Chatsworth, Großbritannien neben den Gräbern der Cavendish-Familie beigesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]