Kathryn Colvin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kathryn Colvin CVO (* 1945) war von 1999 bis 2001 stellvertretender Marschall des Diplomatischen Korps der britischen Königin im Hofstaat des Vereinigten Königreichs. Von 2002 bis 2005 war sie die Botschafterin der britischen Königin beim heiligen Stuhl.[1][2]

Sie erhielt einen Bachelor of Arts an der University of Bristol.[3]

1958 trat sie dem Foreign and Commonwealth Office bei und verbrachte die Zeit von 1968 bis 1994 im Information Research Department (ab 1977 auch als Information and Analysis Department bekannt).[4] Von 1980 bis 1990 war sie in der britischen Delegation der UNHCHR in Genf tätig.

Von 1994 bis 1995 war sie die stellvertretende Leiterin der OSZE-Abteilung, in 1995-1998 der Westeuropa-Abteilung, und 1998-1999 des Whitehall Liaison Department.[4]

Colvin war von 1999 bis 2001 stellvertretender Marschall des Diplomatischen Korps der britischen Königin und Leiterin der Protokoll-Abteilung des Foreign and Commonwealth Office.[4]

2002 wurde sie als Commander in den Royal Victorian Order aufgenommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ansprache von Johannes Paul II. an die Botschafterin Großbritanniens beim Hl. Stuhl bei der Übergabe des Beglaubigungsschreibens vatican.va, 7. September 2002, abgerufen am 29. April 2014.
  2. Ambassador to Vatican takes post. In: BBC News. 23. Dezember 2005, abgerufen am 29. April 2014.
  3. Donors who graduated in 1965 to 1969, Webseite der Bristol University, abgerufen am 30. April 2014.
  4. a b c Bericht über Kathlryn Colvin im Archiv des Catholic Herald von 2001, abgerufen am 30. April 2014.