Kathryn Erbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kathryn Elsbeth Erbe (* 2. Juli 1966 in Newton, Massachusetts[1]) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. In Vor- und Abspännen wird sie manchmal auch Katie Erbe, Katy Erbe oder Katheryn Herbe genannt.

Leben[Bearbeiten]

Erbe besitzt viel Erfahrung in den Bereichen Film, Theater und Fernsehen. Sie arbeitet als Schauspielerin, seit sie 1990 ihren Abschluss an der New York University gemacht hat.

Sie wurde als Tochter von Lynn Redgrave in der Sitcom Chicken Soup engagiert, als sie noch Studentin war. Nach der Serie wurde sie Mitglied bei der Steppenwolf Theatre Company und hat in vielen Produktionen der Firma mitgewirkt. Darunter befanden sich A Streetcar Named Desire, Curse of the Starving Class, My Thing of Love und Die Früchte des Zorns. Letzteres lief über sechs Monate und gewann den Tony Award für das beste Theaterstück. Erbe wurde 1991 für ihre Darstellung der Mary in Speed of Darkness von Steve Tesich mit einer Nominierung für den Tony Award belohnt.

Auf dem Bildschirm wurde sie unter anderem durch Filme wie Was ist mit Bob? und Echoes – Stimmen aus der Zwischenwelt bekannt. In der Fernsehserie Oz – Hölle hinter Gittern verkörperte sie die unbeliebte Figur der Shirley Bellinger.

Kathryn Erbe war mit dem amerikanischen Schauspieler Terry Kinney bis 2006 verheiratet. Sie lernte ihn 1993 kennen, als sie in Chicago ein Mitglied der Steppenwolf Theater Company wurde, die von Terry Kinney mitgegründet wurde. Sie haben zusammen eine Tochter und einen Sohn.[1]

Dem deutschen Publikum ist sie vor allem durch ihre Darstellung als Detective Alexandra Eames in der US-Krimiserie Criminal Intent – Verbrechen im Visier bekannt, in der sie von 2001 bis 2011 in 144 Episoden zu sehen war.

Filmografie[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag bei filmreference.com