Kathy Rudy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kathy Rudy (* 1956) ist eine US-amerikanische Professorin für Frauenforschung und Ethik an der Duke University.

Die Arbeiten von Rudy sind oft interdisziplinär. Sie arbeitet auf den Gebieten Philosophie, Theologie, Politik, Feminismus und Medizinethik. Rudy ist eine radikale Verteidigerin des Sozialkonstruktivismus.

Rudys gegenwärtige Projekte sind unter anderem A Good Enough Mother und Hollywood Theology.

Kathy Rudy lebt offen homosexuell.

Werke[Bearbeiten]

  • The Politics of Representing Jesus. Jacques Derrida and John Howard Yoder.. Duke University Press 1989.
  • Beyond Pro-life and Pro-choice. Moral Diversity in the Abortion Debate. Beacon Press 1996, ISBN 0-8070-0427-8.
  • Sex and the Church. Gender, Homosexuality and the Transformation of Christian Ethics. Beacon Press 1997, ISBN 0-8070-1034-0.
  • Radical Feminism, Lesbian Separatism, and Queer Theory. In: Feminist Studies 27, Ausgabe 1 (Frühjahr 2001).

Weblinks[Bearbeiten]

  • Interview mit Kathy Rudy über die gegenwärtige Einwanderung von Lateinamerikanern in die USA und deren Auswirkungen (englisch)