Kati Wolf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kati Wolf (2011)
Kati Wolf (2011)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
What About My Dreams?
  AT 47 27.05.2011 (1 Wo.)
  CH 53 27.05.2011 (1 Wo.)

Kati Wolf (* 24. September 1974 in Szentendre, Ungarn) ist eine ungarische Sängerin und Model. Sie vertrat ihr Heimatland beim Eurovision Song Contest 2011 mit dem Titel What About My Dreams (ung. Szerelem, miért múlsz?) in Düsseldorf.

Werdegang[Bearbeiten]

Im Alter von sieben Jahren wurde Wolfs musikalisches Talent erkannt und sie sang den Soundtrack zum Zeichentrickfilm Vuk. Später schloss sie ihr schulische Laufbahn mit Abitur und Studium ab, bevor sie am Casting der Musikshow X-Factor teilnahm und bis in eine der Endrunden kam. Derzeit steht sie bei Sony Music unter Vertrag.

Beim 56. Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf trat Wolf am 10. Mai 2011 im ersten Halbfinale an. Sie gelangte in das vier Tage später stattfindende Finale, wo sie den 22. Platz belegte.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Wolf-áramlat (2009)
  • Az első X — 10 dal az élő showból (2011)
  • Vár a holnap (2011)

Singles[Bearbeiten]

  • Vuk dala (1981)
  • Szerelem, miért múlsz?/What About My Dreams? (2011)
  • Az, aki voltam / The Last Time (2012)
  • Hívjuk elő (2013)
  • A mesen tul (2013) englische version: Porcelain (2014)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kati Wolf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien