Katie Mattera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspielerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Katie Mattera Pix.gif
Katie Mattera
Personenbezogene Informationen
Voller Name Katharen Ruth Mattera
Geburtstag 17. November 1982
Geburtsort Grand Rapids, Michigan,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Größe 203 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Center
College Liberty University
WNBA Draft 2005, 8. Pick, Connecticut Sun
Trikotnummer 44
WNBA-Vereine als Aktive
Jahre Verein
2005–2006
2007
2008
2009
2009
seit 2010
San Antonio Silver Stars
Detroit Shock
Atlanta Dream
San Antonio Silver Stars
Chicago Sky
New York Liberty
Infobox zuletzt aktualisiert: 6. Oktober 2010

Katharen Ruth Mattera (* 17. November 1982 in Grand Rapids, Michigan, Vereinigte Staaten als Katharen Ruth Feenstra) ist eine professionelle Basketball-Spielerin. Zurzeit spielt sie für die New York Liberty in der Women’s National Basketball Association als Center.

Karriere[Bearbeiten]

College[Bearbeiten]

Mattera spielte als Center bis 2005 für das Damen-Basketballteam der Liberty University. In dieser Zeit wurde sie drei Mal zur Big South Conference Player of the Year ernannt. Mattera war die größte Spielerin in der Geschichte von der Liberty University und der Big South Conference.

Women’s National Basketball Association[Bearbeiten]

Mattera wurde im WNBA Draft 2005 von den Connecticut Sun an der achten Stelle ausgewählt. Kurz darauf wurde sie nach San Antonio für Margo Dydek transferiert. Nach ihrer ersten Saison für die Silver Stars wurde sie am 14. September 2005 ins 2005 All-Rookie-Team gewählt.

Am 22. Februar 2007 wurde sie zu den Detroit Shock für Ruth Riley transferiert. Mattera spielte nur eine Saison für Detroit, denn in der Saison 2008 traten die Atlanta Dream der WNBA bei. Im Expansion Draft entschied sich Atlanta unter anderem für Mattera, die somit in der Saison 2008 für die Atlanta Dream spielte. In der Saison 2009 spielte sie für die San Antonio Silver Stars und Chicago Sky, 2010 wechselte sie zu den New York Liberty.

Weblinks[Bearbeiten]