Katie O’Brien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katie Jill O’Brien Tennisspieler
Katie Jill O’Brien
Spitzname: Katie Jill O’Brien
Nationalität: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 2. Mai 1986
Größe: 167 cm
Gewicht: 63 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 525.141 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 283:231
Höchste Platzierung: 84 (1. Februar 2010)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 101:119
Höchste Platzierung: 174 (8. Oktober 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 11. August 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Katie Jill O’Brien (* 2. Mai 1986 in Beverley) ist eine britische Tennisspielerin.

Im Jahr 2000 spielte sie in Hull ihr erstes Turnier auf der ITF-Tour. 2005 konnte sie das Turnier gewinnen. Im Folgejahr gewann sie das ITF-Turnier in Nottingham, 2009 in Sutton und Jersey, jeweils in Großbritannien. 2003 war O'Brien britische Juniorinnenmeisterin im Einzel und Doppel. Bei den Grand-Slam-Turnieren ist ihr bisher bestes Ergebnis das erreichen der zweiten Runde bei den Wimbledon Championships 2007 und Australian Open 2010. Im Doppel kam sie über die erste Runde bei den Wimbledon Championships nicht hinaus. Ihr bislang letztes Profiturnier bestritt sie im Juni 2011 bei den Wimbledon Championships 2011, wo sie in der ersten Runde des Hauptfeldes der Japanerin Kimiko Date Krumm mit 0:6, 5:7 unterlag.

Sie hat seit Juni 2011 in Wimbledon kein Profiturnier mehr bestritten und wird seit Juni 2012 nicht mehr in den Weltranglisten geführt.

O’Brien studiert Betriebswirtschaftslehre an der Open University. Sie hat einen Bruder und eine Schwester.

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Turnier 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 Karriere
Australian Open 1 2 2
French Open 1 1
Wimbledon 1 1 1 2 1 1 1 1 2
US Open

Doppel[Bearbeiten]

Turnier 2005 2006 2007 2008 2009 2010 Karriere
Australian Open
French Open
Wimbledon 1 1 1 1 1 1
US Open

Mixed[Bearbeiten]

Turnier 2007 2008 2009 Karriere
Australian Open
French Open
Wimbledon 1 2 2 2
US Open

Weblinks[Bearbeiten]