Katie Price

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katie Price (2004)

Katrina Alexandra, geborene Infield, später Katie Price (* 22. Mai 1978 in Brighton) ist ein britisches Fotomodell, Sängerin und Unternehmerin. Zu Beginn ihrer Karriere wurde sie unter dem Künstlernamen Jordan bekannt, den sie nicht mehr verwendet.

Biografie[Bearbeiten]

Kindheit[Bearbeiten]

Als Price vier Jahre alt war, verließ ihr Vater die Familie. Ihre Mutter heiratete einige Zeit später einen Engländer namens Price. Seitdem lautet ihr Nachname Price statt Infield. Sie besuchte die Blatchington Mill High School in Brighton. Mit 13 Jahren ließ sie sich für eine Bekleidungsfirma fotografieren.

Der Durchbruch als „Page 3 Girl“[Bearbeiten]

Bekannt wurde Price durch die Fotos als „Page Three girl“ in der englischen Boulevardzeitung The Sun und durch mehrfache Brustvergrößerungen. Im November 1997 erschien Price in einer Sonderausgabe des Männermagazins Playboy. Bis 1999 war Price weitere fünfmal im „Playboy's Book of Lingerie“ zu sehen.

Im selben Jahr trat Price auf einigen „Promotional Events“ für das Formel-1-Team Jordan Grand Prix auf und wurde von der Boulevardpresse zum ersten Boxenluder erklärt. Daher stammt auch ihr Künstlername „Jordan“.

Im September 2002 ließ Price sich für den Playboy fotografieren und im Laufe des Jahres erschien ihr erster Kalender. Außerdem fing sie an, Gesangsunterricht zu nehmen, um ihre Stimme zu verbessern.[1]

Dokumentationen und Bücher[Bearbeiten]

Die BBC sendete innerhalb der letzten Jahre drei Dokumentationen von Richard Macer, die Price' bisheriges Leben zum Thema hatten. 2002 erschien der erste Teil unter dem Titel Jordan: The Truth About Me. 2004 erschienen Jordan: The Model Mum und Jordan: You Don't Even Know Me.[2]

Im Mai 2004 erschien zudem Price' erste Autobiografie unter dem Titel Being Jordan, die ein Publikumserfolg wurde.[3]

2006 veröffentlichte Price den erotischen Roman Angel und 2007 drei Kinderbücher mit dem Titel Perfect Ponies, ihren zweiten erotischen Roman Crystal und ihre zweite Autobiografie Jordan: A Whole New World.[4][5] Vielfachen Berichten in der britischen Presse zufolge wurden Price' Bücher von einem Ghostwriter, der Schriftstellerin Rebecca Farnworth, verfasst.[6]

Politik[Bearbeiten]

Am 7. Juni 2001 kandidierte Price während der britischen Unterhauswahlen als Kandidatin für den Wahlkreis Manchester. Ihr Wahlspruch lautete: „For a Bigger and Better Future“ („für eine größere und bessere Zukunft“). Sie versprach den Wählern kostenlose Brustvergrößerungen und die Abschaffung von Strafzetteln.[7] Am Ende bekam sie 713 (1,8 %) Wählerstimmen.[8]

Musik[Bearbeiten]

Am 5. März 2005 nahm Price an der Sendung Making Your Mind Up teil und sang ein Lied mit dem Titel Not Just Anybody. In der Sendung belegte Price lediglich den zweiten Platz und konnte deshalb ihr Heimatland, das Vereinigte Königreich, nicht beim Eurovision Song Contest in der Ukraine vertreten.[9] 2006 nahm sie mit ihrem damaligen Ehemann Peter André ein von Sony BMG produziertes Album mit Duetten auf (Titel: A Whole New World), dessen Erlös verschiedenen britischen Wohltätigkeitsorganisationen zufloss, unter anderem einer jüdischen. Wenige Jahre zuvor hatte Price öffentlich gemacht, dass ihre Großmutter mütterlicherseits Jüdin ist.[10]

Privatleben[Bearbeiten]

2002 litt Price unter einem bösartigen Tumor (Leiomyosarkom) am Finger. Den Tumor ließ sie sich im Nuffield Hospital in Brighton entfernen.[11]

2003 bekam Price ihr erstes Kind, einen Sohn, der aufgrund einer Unterentwicklung des Sehnervs blind geboren wurde.[12] Vater des Kindes ist Dwight Yorke, Fußballnationalspieler von Trinidad und Tobago, mit dem sie zuvor kurzzeitig liiert war.

2004 nahm Price an der britischen Ausgabe der Sendung Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (I'm a Celebrity, Get Me Out of Here!) teil.[13], wo sie den Sänger Peter André kennenlernte.[14] Am 13. Juni 2005 kam ihr erstes gemeinsames Kind, ein Junge, zur Welt. Am 10. September 2005 heirateten die beiden in Newbury.[15]

2007 wurde Price zur Grattan Celebrity Mom of the Year 2007 gewählt.[16] Im selben Jahr bekam Price ein weiteres Kind mit André, diesmal ein Mädchen.[17]

Im Mai 2009 gaben Price und André das Ende ihrer Ehe bekannt.[18], vier Monate später erfolgte die Scheidung. Aus dem Dschungelcamp 2009 stieg Price am 22. November 2009 aus, nachdem das Publikum sie an sieben aufeinanderfolgenden Tagen zur Dschungelprüfung geschickt hatte.

2010 heiratete Price ihren Partner, den Profi-Mixed-Martial-Arts-Wettkämpfer (Cage Fighter) Alex Reid in Las Vegas. Reid wurde durch die Englische TV-Show Celebrity Big Brother bekannt, wo er am 29. Januar 2010 als Gewinner aus dem Haus ging. Dane Bowers, der Ex-Freund von Price und ebenfalls Teilnehmer dieser Show, schaffte es durch Zuschauerabstimmung auf den zweiten Platz. Im Januar 2011 trennte sich das Paar.

Anfang 2013 heiratete Price Kieran Hayler, einen ehemaligen Stripper.[19] Mitte August, zwei Monate vor dem eigentlichen Geburtstermin, kam ihr gemeinsamer Sohn in einer Notoperation zur Welt.[20] Im Mai 2014 gab sie bekannt, dass sie sich von Hayler getrennt hat, nachdem dieser mit ihrer besten Freundin eine siebenmonatige Affäre hatte. Gleichzeitig gab sie bekannt, mit ihrem fünften Kind schwanger zu sein.[21] Ihre Tochter kam am 3. August 2014, zwei Wochen zu früh, auf die Welt.

Eigene Kollektion an Reitkleidung[Bearbeiten]

Price ist seit ihrem siebten Lebensjahr leidenschaftliche Reiterin. Unter der Marke Katie Price Equestrian (zu deutsch: Katie Price Reitsport) präsentierte sie 2009 ihre eigene Kollektion. Am 23. August 2009 stellte Price im Santa María Polo Club in Sotogrande (Südspanien) Reitkleidung ihrer Marke vor. Die Kollektion steht unter dem Motto put some glamour and sparkle into your riding und richtet sich an Damen (KPE clothing) und Kinder (KPE pony).[22]

Werke[Bearbeiten]

Autobiografien[Bearbeiten]

Romane[Bearbeiten]

Kinderbücher[Bearbeiten]

  • Katie Price's Perfect Ponies: Ponies to the Rescue (My Perfect Pony), Bantam, 2007 ISBN 0-553-82073-7
  • Katie Price's Perfect Ponies: Here Comes the Bride (My Perfect Pony), Bantam, 2007 ISBN 0-553-82074-5
  • Katie Price's Perfect Ponies: Fancy Dress Ponies (My Perfect Pony), Bantam 2007 ISBN 0-553-82076-1

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2002: Jordan: The Truth About Me (Fernseh-Dokumentation)
  • 2002: Tour of Erotica (Dokumentation, die auf dem Erotica Festival gezeigt wurde)
  • 2004: Jordan: You Don't Even Know Me (Fernseh-Dokumentation)
  • 2004: Jordan: The Model Mum (Fernseh-Dokumentation)
  • 2005: The Jordan Workout (Fitness-DVD)
  • 2010: What Katie did next (Fernseh-Dokumentation)

Außerdem war Price in This Morning und The Frank Skinner Show zu sehen.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
A Whole New World (mit Peter André)
  UK 12 16.12.2006 (5 Wo.) [23]
Singles
A Whole New World (mit Peter André)
  UK 12 16.12.2006 (5 Wo.) [23]
Free to Love Again
  UK 60 24.07.2010 (1 Wo.) [24]
[23] [24]

Alben[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2006: A Whole New World (mit Peter André)
  • 2010: Free to Love Again

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Katie Price – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://rhein-zeitung.de/on/05/01/10/magazin/musik/t/rzo118355.html
  2. http://www.bbc.co.uk/southerncounties/community/strange_south/jordan/cleavage.shtml
  3. http://www2.mdr.de/brisant/promi-klatsch/1369885.html
  4. http://www.westfalenblatt.de/nachrichten/ueberregional/aus_aller_welt_rss_erg.php?id=14164806:1174906921000
  5. http://www.naanoo.com/Katie-Price-Ihr-Zweites-Buch-Bricht-Alle-Rekorde-blogartikel_5864_41.html
  6. http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-1326990/Katie-Price-wears-huge-fluffy-white-boots-signing-latest-autobiography.html
  7. http://www.netzeitung.de/entertainment/people/145010.html
  8. http://politics.guardian.co.uk/person/0,,-7370,00.html
  9. http://www.n24.de/news_stories/article.php?articleId=60268
  10. Über das Album mit Peter André und die jüdische Großmutter, somethingjewish.co.uk, publiziert am 14. November 2006, abgerufen am 19. Juli 2010
  11. http://www.abendblatt.de/daten/2002/08/12/56800.html
  12. http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=567&item=200014
  13. http://www.tvspielfilm.de/news/specials/r/reality-tv?object_id=1392
  14. http://www.vanityfair.de/vanityfaces/katie-price/57.html
  15. http://www.fan-lexikon.de/promis/news/mit-hochzeit-katie-price-und-peter-andre-brechen-rekord.19354.html
  16. http://unterhaltung.de.msn.com/stars/news-artikel.aspx?cp-documentid=4207387
  17. http://www.fan-lexikon.de/news/promis/katie-price-zum-dritten-mal-mutter.26752.html
  18. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,624266,00.html
  19. Tom Eames: Katie Price: 'A psychic told me I'd marry a Kevin, Kieran is close'. In: digitalspy.co.uk. 18. Januar 2013. Abgerufen am 18. August 2013.
  20. Jack Klompus: Katie Price gives birth to baby boy Jett Riviera. In: digitalspy.co.uk. 18. August 2013. Abgerufen am 18. August 2013.
  21. Ians: Katie Price announces her Divorce with Kieran Hayler. In: biharprabha.com. 7. Mai 2014. Abgerufen am 5. Juni 2014.
  22. http://www.andaluz.tv/nachrichten_costa_del_sol/detInterviews_costa_del_sol.php?idEnt=96
  23. a b c Katie Price & Peter André in den UK-Charts
  24. a b Katie Price in den UK-Charts