Katzenauge (Roman)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katzenauge ist der Titel eines Romans der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood, 1989 erschienen unter dem englischen Titel Cat's Eye (in deutscher Übersetzung 1990).

Inhalt[Bearbeiten]

Die Malerin Elaine erinnert sich anlässlich ihrer Ausstellung in Toronto an ihre Kindheit und Jugend in der Nachkriegszeit, besonders an die doppelbödige Freundschaft mit Cordelia - dem Quälgeist ihrer Kindheit. Als Anführerin eines Mädchenzirkels gewinnt Cordelia Macht über Elaine, bis diese nach Jahren das falsche Spiel durchschaut und sich befreit abwendet. Ihr Talisman ist eine Murmel, ein schillerndes Katzenauge.

Die erwachsene Elaine studiert schließlich Kunst, und der Roman vermittelt neben der persönlichen Entwicklung Elaines auch Einblicke in Kultur und Lebensstil der siebziger Jahre, besonders hinsichtlich der kanadischen Frauenbewegung und der Kunstszene.

Es gibt Vermutungen über autobiographische Aspekte des Romans, da einige Gemeinsamkeiten zwischen der Autorin und der Protagonistin auffallen, etwa den Beruf des Vaters, der Entomologe ist. Atwood hat sich nicht näher zu derartigen Parallelen geäußert.

Auszeichnungen[Bearbeiten]