Kaulon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaulon
mosaico
Mosaik aus Kaulon

Kaulon beziehungsweise Kaulonia oder auch Caulania ist eine antike Stadt in Bruttium, heute Kalabrien.

Kaulon liegt an der östlichen Küste von Kalabrien auf dem Gebiet der Gemeinde Monasterace. Der Ort wurde von Kolonisten aus Achaia, Muttergriechenland vor 700 v. Chr. gegründet. Man nimmt an, dass sich der Namen von einem Bürger namens Kaulos ableitete. Schon einige Jahrzehnte nach der Gründung bildete die Stadt Allianzen mit Kroton (auch Bruttium) und Sybaris (später Thurioi in Lukanien). Diese Städte waren auch achäische Gründungen. Die große Anzahl der prächtig geprägten Münzen lässt auf eine floriende Wirtschaft schließen. Kaulon wurde 388 v. Chr. zerstört.

Durch Winterstürme 2013/2014 wurde der archäologische Ort stark beschädigt.[1]

Die Fundstücke, die hier gefunden wurden, sind im Museo Nazionale della Magna Grecia in Reggio Calabria ausgestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maltempo Calabria: crollo parziale del tempio dorico di Kaulon nel reggino. MeteoWeb, 2. Februar 2014, abgerufen am 2. Februar 2014.

38.44541666666716.57875Koordinaten: 38° 26′ 44″ N, 16° 34′ 44″ O