Kawasaki C-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawasaki C-2
Xc-2 20110520.jpg
Prototyp XC-2
Typ: Militärischer Transporter
Entwurfsland: JapanJapan Japan
Hersteller: Kawasaki Heavy Industries
Erstflug: 26. Januar 2010
Indienststellung: Für 2013 geplant
Stückzahl: 60 (geplant)

Die Kawasaki C-2 ist ein militärisches Transportflugzeug des japanischen Herstellers Kawasaki.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Entwicklung der Maschine begann 2001 im Auftrag der japanischen Streitkräfte. Der als XC-2 bezeichnete Prototyp der Kawasaki C-2 startete am 26. Januar 2010 von der Gifu Airbase mit Kapitän Satoshi Hasebe und Kopilot Susumu Ishida zu seinem 71-minütigen Erstflug. Dieser war eigentlich schon für September 2006 geplant, aber Probleme mit der Festigkeit des Rumpfes, der Laderampe, des Hauptfahrwerks sowie des Höhenleitwerks verzögerten das Projekt erheblich. Die ursprünglich als C-X bezeichnete Maschine soll ab 2013 die Kawasaki C-1 und Lockheed C-130 Hercules ablösen.[1] Die C-2 wird in der Lage sein, von relativ kurzen und unvorbereiteten Pisten zu starten. Bei voller Nutzlast benötigt sie allerdings eine Startbahnlänge von mindestens 2300 m. Der Hersteller plant, von der C-2 ein ziviles Frachtflugzeug abzuleiten.

Am 26. Januar 2010 fand der Erstflug statt[2] und am 30. März 2010 wurde eine erste Testmaschine an das japanische Verteidigungsministerium ausgeliefert[3].

Konstruktion[Bearbeiten]

Das Flugzeug ist ein zweistrahliger Schulterdecker mit T-Leitwerk und großer Heckklappe. Trotz klarer äußerer Unterschiede teilt die C-2 zahlreiche technische Komponenten mit dem Seeaufklärer Kawasaki XP-1. Dies umfasst die Grundkonstruktion der Tragflächen, die Cockpits und viele elektrische Teilsysteme.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 2
Länge 43,90 m
Spannweite 40,40 m
Höhe 14,20 m
Flügelfläche  ? m²
Nutzlast normal 30.000 kg, max. 37.000 kg
Leergewicht 60.000 kg
Startgewicht 141.400 kg
Reisegeschwindigkeit 890 km/h
Höchstgeschwindigkeit 980 km/h
Dienstgipfelhöhe 12.200 m
Reichweite 6.500 km
Triebwerke zwei General Electric CF6-80C2

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FliegerRevue März 2010, S.8, Kawasaki XC-2 absolviert Erstflug
  2. XC-2 Test Aircraft for Japanese Defense Ministry Completes First Flight. Hrsg.: Kawasaki Heavy Industries, 26. Januar 2010, abgerufen am 10. Dezember 2010 (englisch).
  3. XC-2 Test Aircraft Delivered to Japanese Defense Ministry. Hrsg.: Kawasaki Heavy Industries, 30. März 2010, abgerufen am 10. Dezember 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]