Kawasaki Ki-10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawasaki Ki-10
Ki-10
Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: JapanJapan Japan
Hersteller: Kawasaki
Erstflug: 1935
Stückzahl: 584

Die Kawasaki Ki-10 war ein japanisches Jagdflugzeug und entstand unter der Leitung von Takeo Doi. Sie war das erste rein japanische Muster von Kawasaki.

Entwicklung[Bearbeiten]

Im März 1935 hob der mit einem Ha-9-IIa-Motor (634 kW/850 PS) und Zweiblattpropeller ausgestattete Prototyp erstmals vom Boden ab, später wurden ein stärkerer Motor sowie ein Dreiblattpropeller installiert. Nach drei weiteren Prototypen ging die Ki-10 als Heerestyp 95 Jäger Modell 1 in Serie. 184 Ki-10-I wurden gebaut, 400 größere und leistungsstärkere Ki-10-II folgten.

Ab 1937 wurden sie im chinesisch-japanischen Krieg eingesetzt, wo sie sich den sowjetischen I-15-Doppeldeckern aufgrund ihrer Wendigkeit zwar überlegen zeigten, gegen die neu erschienenen I-16-Jäger jedoch nicht ankamen. Zum Zeitpunkt des Überfalls auf Pearl Harbor befand sich die Ki-10 schon nicht mehr im Fronteinsatz, sondern wurde im Hinterland für die Pilotenausbildung eingesetzt.

Das von den Alliierten Perry genannte Modell war der Höhepunkt der japanischen Doppeldeckerentwicklung und gleichzeitig auch der letzte Jagddoppeldecker der japanischen Armee. Es besaß ein offenes Cockpit und ein festes Heckspornfahrwerk; der Oberflügel hatte größere Spannweite als der Unterflügel.

Versionen[Bearbeiten]

  • Ki-10: Prototypenbezeichnung (vier Stück)
  • Ki-10-I: erstes Serienmodell
  • Ki-10-II: zweites Serienmodell ab Mitte 1937 mit verlängertem Rumpf und größerer Flügelspannweite
  • Ki-10-II KAI: zwei Experimentalmuster für aerodynamische Versuche

Technische Daten[Bearbeiten]

Kawasaki Ki-10-II KAI
Kenngröße Daten
Länge    7,55 m
Höhe    3,00 m
Spannweite    10,02 m
Flügelfläche    23,00 m²
Leermasse    1.400 kg
maximale Startmasse    1.780 kg
Triebwerk    ein flüssigkeitsgekühlter 12-Zylinder-V-Motor

Kawasaki Ha-9-IIb (708 kW/950 PS)

Höchstgeschwindigkeit    445 km/h in 3.800 m Höhe
Reichweite    1.000 km
Dienstgipfelhöhe    11.500 m
Bewaffnung    zwei starre 7,7-mm-MG Typ 89

Vergleichbare Typen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kawasaki Ki-10 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien