Kehr-Zeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kehr-Zeichen (engl. Kehr's sign) ist eine in die linke Schulter ausstrahlende Schmerzsymptomatik mit begleitender Überempfindlichkeit (Hyperästhesie) der Haut, die als klassisches Zeichen einer Milz- oder Tubarruptur gilt,[1] aber auch bei weiteren Erkrankungen, häufig mit direkter oder indirekter Beteiligung des Zwerchfells (Ruptur der Zwerchfellarterie (Arteria phrenica)[2], Magenperforation[3], subphrenischer (unter dem Zwerchfell sitzend) Abszess[4]), auftreten kann. Bei einem liegenden Patienten mit Verdacht auf eine Milz-Ruptur kann das Kehr-Zeichen durch Tieflagerung des Kopfes besser ausgelöst werden.[5] Das Kehr-Zeichen ist ein Beispiel für übertragenen Schmerz, der auf einer fehlerhaften Zuordnung einer viszerosensiblen Empfindung zu einem Hautareal (Dermatom) beruht.

Ob die Erstbeschreibung – wie lange vermutet – tatsächlich auf den Berliner Chirurgen Hans Kehr (1862–1916) zurückgeht, ist unklar.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Saegesser-Zeichen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pschyrembel Klinisches Wörterbuch. Begründet von Willibald Pschyrembel. Bearbeitet von der Wörterbuchredaktion des Verlages unter der Leitung von Helmut Hildebrandt. 261. Auflage. De Gruyter, Berlin 2007, ISBN 978-3-11-018534-8
  2. C. D. Sutton u. a.: Kehr's sign – a rare cause: spontaneous phrenic artery rupture. In: ANZ J Surg 72, 2002, S. 913–914. PMID 12523356
  3. D. A. Pappano und E. S. Bass: Referred shoulder pain preceding abdominal pain in a teenage girl with gastric perforation. In: Pediatr Emerg Care 22, 2006, S. 807–809. PMID 17198213
  4. C. G. Eden und T. G. Williams: Duodenal perforation after laparoscopic cholecystectomy. In: Endoscopy 24, 1992, S. 790–792. PMID 1468400
  5. O. Kloeters und M. W. Müller: Crashkurs Chirurgie. Verlag Elsevier, Urban & Fischer, ISBN 3-437-43230-3 S. 222.
  6. V. Klimpel: Stammt das „Kehrsche Zeichen“ von Hans Kehr? In: Chirurg 75, 2004, S. 80–83. PMID 14740133

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

  • A. B. Lowenfels: Kehr's sign – a neglected aid in rupture of the spleen. In: N Engl J Med 274, 1966, S. 1019. PMID 5909736
Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!