Keiichirō Asao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keiichirō Asao (jap. 浅尾 慶一郎, Asao Keiichirō; * 11. Februar 1964 in der Präfektur Tokio) ist ein japanischer Politiker der Minna no Tō („Partei aller“) und Abgeordneter des Shūgiin, des Unterhauses.

Leben[Bearbeiten]

Asao absolvierte 1987 sein Studium an der juristischen Fakultät der Universität Tokio und wurde anschließend Angestellter der Nippon Kōgyō Ginkō (engl. Industrial Bank of Japan). 1992 erwarb er einen MBA an der Stanford University, drei Jahre später, 1995, verließ er die Bank, um sich der Politik zuzuwenden.

Für die Neue Fortschrittspartei kandidierte Asao 1996 bei der Shūgiin-Wahl 1996, im 4. Wahlkreis Kanagawa[1], unterlag aber Tadayoshi Iijima (LDP). Bei der Wahl 1998 zum Sangiin, dem Oberhaus wurde er für die Demokratische Partei in Kanagawa (drei Mandate pro Wahl) mit dem höchsten Stimmenanteil (640.463 Stimmen)[2] ins Sangiin gewählt. 2004 wurde er – diesmal mit dem zweithöchsten Stimmenanteil – bestätigt. Innerhalb der DPJ gehörte er zur Kawabata-Gruppe.

Im Sangiin gehört Asao unter anderem dem Auswärtigen und Verteidigungsausschuss an. Im Schattenkabinett der DPJ von 2007 war er als „der nächste Verteidigungsminister“ vorgesehen.[3] Ende Juli 2009 kündigte er seinen Parteiaustritt an, die Partei kam ihm jedoch durch Ausschluss zuvor. Er beteiligte sich an der Gründung der Minna no Tō von Yoshimi Watanabe und trat als Kandidat für das Shūgiin, das Unterhaus, bei den Wahlen am 30. August 2009 an.[4] Er verlor zwar den 4. Wahlkreis Kanagawa gegen den Demokraten Kazuyoshi Nagashima, wurde aber über den Verhältniswahlblock Süd-Kantō gewählt.[5]

Seit 2009 führt Asao den Politikforschungsrat der Minna no Tō. Bei der Shūgiin-Wahl 2012 konnte er sich im Wahlkreis Kanagawa 4 gegen Kandidaten beider großer Parteien klar durchsetzen – Amtsinhaber Nagashima trat nicht mehr an.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.senkyo.janjan.jp/election/1996/99/001557/00001557_5135.html
  2. http://www.senkyo.janjan.jp/election/1998/99/002001/00002001_9438.html
  3. Minshutō/Democratic Party of Japan: Schattenkabinett (Japanisch/Englisch)
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNatsumi Mizumoto: DPJ will say anything to win: defector Asao. In: The Japan Times. 5. August 2009, abgerufen am 13. August 2009 (englisch).
  5. http://www.senkyo.janjan.jp/election/2009/99/008477/00008477_23819.html

Weblinks[Bearbeiten]