Keiner killt so schlecht wie ich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Keiner killt so schlecht wie ich
Originaltitel A New Leaf
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1970
Länge 102 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Elaine May
Drehbuch Elaine May
Produktion Joseph Manduke
Musik Neal Hefti
Kamera Gayne Rescher
Schnitt Fredric Steinkamp
Don Guidice
Besetzung

Keiner killt so schlecht wie ich (A New Leaf) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1970 nach einer Idee von Jack Richie.

Handlung[Bearbeiten]

Privatier Henry Graham wird von seinem Vermögensverwalter vor vollendete Tatsachen gestellt. Sein kostenintensiver Lebensstil hat nach und nach sein Vermögen aufgefressen, so dass er vor der Pleite steht. Henry sieht nur einen Ausweg: die Sanierung durch die Heirat einer solventen Frau. Er nimmt bei seinem Onkel Harry einen Kredit zu sehr ungünstigen Konditionen auf, um in den nächsten Wochen den Schein aufrechterhalten zu können. Bei einer Teetafel lernt er die Botanikerin Henrietta Lowell kennen. Sie ist Erbin eines riesigen Vermögens, alleinstehend und sehr tollpatschig. Henry wittert seine Chance und macht Henrietta erfolgreich den Hof. Nach der Hochzeit will er sich seiner lästigen Ehefrau entledigen, jedoch hat er mittlerweile Gefühle für Henrietta entwickelt und bringt es nicht übers Herz, sie zu ermorden. Am Ende erfüllt sich Henriettas großer Wunsch: Sie entdecken gemeinsam eine noch nicht beschriebene Pflanze, deren Name künftig den Zusatz „Grahami“ tragen wird.

Kritiken[Bearbeiten]

Prisma-online.de schrieb ... Dank der beiden Hauptdarsteller eine gelungene Komödie, bei der die Story allerdings immer vorhersehbar ist ...

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1972: Nominierung für den Golden Globe Award in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical
  • 1972: Nominierung für den Golden Globe Award in der Kategorie Bester Film – Komödie oder Musical

Weblinks[Bearbeiten]