Keisei Narita-Flughafenlinie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Keisei Narita-Flughafenlinie Keisei Narita-Flughafenlinie
Streckenverlauf
Streckenverlauf
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 1.500 V ~
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
   
Keisei-Ueno
Tunnel – Ende
Keisei-Hauptlinie
Bahnhof, Station
Nippori
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
←Keisei: Oshiage-Linie
Bahnhof, Station
Aoto
Bahnhof, Station
0,0 Keisei-Takasago
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Keisei: Kanamachi-Linie
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon KDSTr.svg
Keisei-Bahnbetriebswerk
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
←Keisei-Hauptlinie
Haltepunkt, Haltestelle
1,3 Shin-Shibamata
Tunnel – Anfang
   
3,2 Yagiri
   
4,7 Kita-Kokubun
Tunnel – Ende
Tunnel – Anfang
   
6,2 Akiyama
Tunnel – Ende
Turmbahnhof – oben
7,5 Higashi-Matsudo
Strecke – geradeaus
JR East: Musashino-Linie
Haltepunkt, Haltestelle
8,9 Matsuhidai
Haltepunkt, Haltestelle
10,4 Ōmachi
BSicon STRrg.svgBSicon KRZo.svgBSicon .svg
Shin-Keisei: Shin-Keisei-Linie
BSicon HST.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Kita-Hatsutomi
BSicon eABZlf.svgBSicon eKRZo.svgBSicon exSTRlg.svg
BSicon STR.svgBSicon eKRWg+l.svgBSicon exKRWr.svg
BSicon TBHFo.svgBSicon TBHFo.svgBSicon STRq.svg
12,7 Shin-Kamagaya
BSicon STR.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Tōbu: Noda-Linie
BSicon STRrf.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
←Shin-Keisei: Shin-Keisei-Linie
Haltepunkt, Haltestelle
15,8 Nishi-Shiroi
Haltepunkt, Haltestelle
17,8 Shiroi
Haltepunkt, Haltestelle
19,8 Komuro
Bahnhof, Station
23,8 Chiba New Town Chūō
Haltepunkt, Haltestelle
28,5 Inzai-Makinohara
BSicon KDSTl.svgBSicon ABZrf.svgBSicon .svg
Hokusō-Bahnbetriebswerk
Bahnhof, Station
32,3 Inba-Nihon-Idai
Bahnhof, Station
40,7 Narita-Yukawa
BSicon STRq.svgBSicon KRZo.svgBSicon STRq.svg
←JR East: Narita-Linie (Abiko-Abzweig)→
BSicon STRq.svgBSicon KRZo.svgBSicon STRq.svg
←JR East: Narita-Linie→
BSicon STRq.svgBSicon KRZo.svgBSicon STRlg.svg
←JR East: Narita-Linie (Flughafen-Abzweig)
BSicon STRlg.svgBSicon tSTRa.svgBSicon tSTRa.svg
BSicon tSTRa.svgBSicon tSTR.svgBSicon tSTR.svg
BSicon tKRWgl.svgBSicon tKRWg+r.svgBSicon tSTR.svg
Keisei-Higashi-Narita-Linie
BSicon tSTR.svgBSicon tBHF.svgBSicon tBHF.svg
50,4 Flughafen Narita Terminal 2 BSicon FLUG.svg
BSicon tHST+GRZq.svgBSicon tSTR.svgBSicon tSTR.svg
Higashi-Narita
BSicon tSTRlf.svgBSicon tKRZt.svgBSicon tKRZt.svg
Shibayama Tetsudō-Linie
BSicon .svgBSicon tKBHFe.svgBSicon tKBHFe.svg
51,4 Flughafen Narita BSicon FLUG.svg

Die Eisenbahnstrecke Keisei Narita-Flughafenlinie (jap. 京成成田空港線, Keisei Narita-Kūkō-sen) verbindet den Keisei-Takasago und mit dem Flughafenbahnhof am Flughafen Tokio-Narita. Die Strecke wird von der privaten Keisei Dentetsu betrieben, die die neue Strecke unter dem Namen Narita Sky Access (jap. 成田スカイアクセス, Narita sukai akusesu) vermarktet.

Geschichte[Bearbeiten]

Als mit dem Bau des Flughafens Tokio-Narita begonnen wurde, unterhielt die Keisei Dentetsu mit der Keisei-Hauptlinie bereits eine Verbindung von Ueno zum Stadtzentrum Narita (circa acht km vom Flughafen entfernt). Sie errichtete daher zwischen 1970 und 1972 einen circa 7,2 km langen Abzweig, der den neuen Flughafen unterirdisch anband. Der Bahnhof Flughafen-Narita war allerdings zwischen den beiden Terminals 1 und 2 errichtet worden, was das Skyliner-Angebot von Keisei bei den Fahrgästen auf Grund des erforderlichen Umstiegs auf Busse am Flughafen unbeliebt machte.

Pläne der Japanischen Staatsbahn (JNR), den Flughafen mit der Narita-Shinkansen an Tokio anzubinden, scheiterten am Widerstand der ansässigen Bevölkerung und der extremen Verschuldung der Staatsbahn. Nach der Privatisierung und Aufspaltung von JNR wurden die errichteten Bauvorleistungen an die Narita Airport Rapid Railway Co., Ltd. überschrieben, einem Joint-Venture von JR East und Keisei Dentetsu. Bis 1991 wurde von der Gesellschaft der rund neun Kilometer lange Streckenabschnitt, der für die Narita-Shinkansen am Flughafen errichtet worden war, fertiggestellt und an die Netze von JR East und Keisei angebunden. Dabei wurde auch der Flughafenbahnhof unter dem Terminal 2 fertiggestellt, der fortan von JR EASR für Narita Express (N'EX) und von Keisei für Skyliner genutzt wurde.

Deren Fahrzeit war mit knapp einer Stunde doppelt so lang wie die des zuvor geplanten Narita-Shinkansen, weil die alte Bestandsstrecke historisch bedingt nicht den kürzesten Weg nach Tokio nahm und eine Vielzahl an Kurven keine hohe Geschwindigkeit zuließ. Da sich die JR-Gesellschaften nach ihrer Privatisierung auf andere Projekte konzentrierten, wurde 2002 u.a. von der Flughafengesellschaft Narita die Narita Rapid Rail Access Co. Ltd. (jap. 成田高速鉄道アクセス株式会社) gegründet, um eine direkte, auf 160 km/h ausgelegte Hochgeschwindigkeitsstrecke von Tokio nach Narita zu errichten. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2006 und wurden 2010 abgeschlossen. Von der nun 51,4 km langen Strecke sind 19,1 km Neubaustrecke; ansonsten wurde ein mitgenutzter Abschnitt der Hokusō-Linie ertüchtigt. Die Bestandsstrecken in der Zufahrt auf den Flughafen sowie die unterirdischen Bahnanlagen am Flughafen konnten unverändert genutzt werden. Insgesamt wurden ¥126 Milliarden investiert.[1]

Betrieb[Bearbeiten]

Keisei-Baureihe AE zwischen den Bahnhöfen Imba-Nihon-Idai und Narita-Yukawa

Die Keisei Narita Flughafenlinie wird seit der Eröffnung am 17. Juli 2010 von Keisei unter dem Namen Narita Sky Access vermarktet. Zum Einsatz kommen Züge der Keisei-Baureihe AE, die für die 51,4 km lange Strecke vom Bahnhof Ueno zum Flughafen 41 Minuten benötigen. Den Bahnhof Nippori, wo ein Umstieg zur Yamanote-Linie möglich ist, erreichen die Züge bereits nach 36 Minuten.

Das Premiumangebot auf der Strecke ist weiterhin der Skyliner, der nur an den Flughafenbahnhöfen sowie in Nippori und Ueno hält. Eine einfache Fahrkarte kostet ¥2.400.[2] Zusätzlich hat Keisei zur Eröffnung der neuen Strecke die Access Express-Verbindung eingeführt, die an allen Unterwegsbahnhöfen hält und neben Ueno ab Aoto über die Oshiage-, Asakusa- und die Keikyu-Flughafenlinie in den Süden Tokios und zum Flughafen Haneda führt. Eine einfache Fahrt mit dem Access Express kostet ¥1.280.[3]

Streckenverlauf[Bearbeiten]

Nr. Bahnhof Japanisch Access
Express
Skyliner Umsteigemöglichkeiten Ort
KS10 Keisei-Takasago 京成高砂 Keisei-Hauptlinie Katsushika Tokio
HS05 Higashi-Matsudo 東松戸 Musashino-Linie Matsudo Chiba
HS08 Shin-Kamagaya 新鎌ヶ谷 Shin-Keisei-Linie
Noda-Linie
Kamagaya
HS12 Chiba New Town Chūō 千葉ニュータウン中央 Hokusō-Linie Inzai
HS14 Inba-Nihon-Idai 印旛日本医大 Hokusō-Linie
KS43 Narita-Yukawa 成田湯川 Narita
KS41 Flughafen Narita Terminal 2 空港第2ビル Narita-Linie (Flughafen-Abzweig)
Keisei-Hauptlinie
KS42 Flughafen Narita 成田空港 Narita-Linie (Flughafen-Abzweig)

● = Zug hält am Bahnhof |= Zug hält nicht am Bahnhof

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Keisei Narita-Flughafenlinie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nartia Rapid Rail Access Co. Ltd.: Projektbeschreibung (Japanisch; Abgerufen am 4. November 2013)
  2. KEISEI Electric Railway: Skyliner (Englisch; Abgerufen am 4. November 2013)
  3. KEISEI Electric Railway: Access Express (Englisch; Abgerufen am 4. November 2013)