Keisha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Pornodarstellerin Keisha; Für die Sängerin Keisha siehe Keisha Buchanan.
Keisha (2000)

Keisha (* 25. Oktober 1966 in Los Angeles, Kalifornien als Melissa Christian; auch bekannt als Keisha Dominguez, Keicha, Raquel Reos und Raquel Rios) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin und Stripperin.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ihr exotisches Aussehen ist auf ihre primär lateinamerikanische Herkunft zurückzuführen. Nach ihren eigenen Angaben hatte ihr Vater spanische, mexikanische und indianische Vorfahren, ihre Mutter schwedische und englische. Nach der High School nahm sie 1984 einen Job als Sekretärin bei einem Rechtsanwalt an. Um ihr Gehalt aufzubessern, arbeitete sie ab 1985 zusätzlich bei einem Telefonsex-Unternehmen. 1986 lud dessen Eigentümer sie und einige ihrer Kolleginnen zur Verleihung der XRCO Awards ein. Danach beschloss sie, Pornodarstellerin zu werden.

Seitdem spielte sie in über 200 Pornofilmen und -videos mit. 1990 begann sie, auch als Stripperin aufzutreten, und spielte deswegen seltener in Filmen mit. Von 1996 bis 1999 studierte sie Psychologie. Keisha wurde in die AVN Hall of Fame und in die XRCO Hall of Fame aufgenommen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Keisha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien