Kelly-Ann Baptiste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kelly-Ann Baptiste bei den Weltmeisterschaften 2011

Kelly-Ann Kaylene Baptiste (* 14. Oktober 1986 in Scarborough, Tobago) ist eine Leichtathletin aus Trinidad und Tobago.

Karriere[Bearbeiten]

2003 gewann die Sprinterin bei den Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften Bronze über 100 m. Im Jahr darauf gehörte sie bei den Olympischen Spielen in Athen zur trinidadischen Mannschaft in der 4-mal-100-Meter-Staffel, die im Vorlauf nach einem Wechselfehler ausschied.

2005 begann sie ein Studium an der Louisiana State University. Im selben Jahr erreichte sie bei den Weltmeisterschaften in Helsinki über 100 m das Viertelfinale. 2008 wurde sie in ihrem letzten Studienjahr NCAA-Meisterin über 60 m in der Halle und über 100 m im Freien.[1]

Bei den Olympischen Spielen in Peking kam sie über 100 m ins Viertelfinale. In der 4-mal-100-Meter-Staffel erreichte das trinidadische Team erneut im Vorlauf nicht das Ziel.

2009 schied sie bei den Weltmeisterschaften in Berlin sowohl über 100 m wie auch über 200 m im Halbfinale aus. In der 4-mal-100-Meter-Staffel kam sie mit der trinidadischen Stafette auf den siebten Platz. Beim Leichtathletik-Continentalcup 2010 siegte sie sowohl über 100 m wie auch mit der amerikanischen Mannschaft in der 4-mal-100-Meter-Staffel. 2011 gewann sie bei den Weltmeisterschaften in Daegu Bronze über 100 m.

Bei den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau reiste sie nach einer positiven Dopingprobe noch vor den Wettkämpfen wieder ab.[2]

Kelly-Ann Baptiste ist 1,67 m groß und wiegt 58 kg. Sie wird von Lance Brauman trainiert, wird von adidas gesponsert und lebt in Florida.

Ehrungen[Bearbeiten]

2011 wurde Kelly-Anne Baptiste vom Trinidad and Tobago Olympic Committee als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet.[3]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LSUsports.net: Player Bio: Kelly Baptiste
  2. BREAKING NEWS - Baptiste tests positive (englisch) Trinidad Express. 10. August 2013. Abgerufen am 10. August 2013.
  3. ttoc.org