Kelly (Name)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kelly ist ein Vor- und Familienname, vor allem im englischsprachigen Raum.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten]

Der Nachname Kelly ist etymologisch irischer Herkunft und ist in Irland der zweithäufigste Name (nach Murphy). Später wurde er auch zum Vornamen (ursprünglich männlich, später auch weiblich). Namensvarianten sind Kelley, Kelli, Kellye, Kellie, Kelle, Kellog, O’Kelly, McCullough und Cheallaigh (als weiblicher Nachname zum Beispiel Ní Cheallaigh). Meistens ist Kelly eine Anglisierung des gälischen Clan-Namens Ó Ceallaigh, was so viel wie Nachkomme von Ceallach bedeutet. Ceallach selbst bedeutet kriegerisch, was von Rekrutierungsunteroffizieren in vielen englischsprachigen Armeen (Irische Armee, Britische Armee und Australische Armee) unter der Bedeutung Mutiger Krieger aufgenommen wurde. In der amerikanischen Volkskultur bedeutet es auch Krieger-Prinzessin. Die Schreibweise Kelley wird oft mit vor allem protestantischen Hungersnot-Einwanderern assoziiert, auch wenn die Beamten auf Ellis Island verschiedene Schreibweisen anwandten. Der Schutzpatron des Kelly-Clans ist der heilige Grellan.

Namensträger[Bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

  • Harry Kelly (1895–1971), US-amerikanischer Jurist und Politiker, Gouverneur des Bundesstaates Michigan
  • Howard Atwood Kelly (1859–1943), US-amerikanischer Gynäkologe

J[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

  • Nancy Kelly (1921–1995), US-amerikanische Schauspielerin
  • Natália Kelly (* 1994), österreichische Popsängerin
  • Ned Kelly (1855–1880), australischer Straßenräuber

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Y[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]