Kelly Chase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Kelly Chase Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Oktober 1967
Geburtsort Porcupine Plain, Saskatchewan, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1984–1985 Humboldt Broncos
1985–1988 Saskatoon Blades
1988–1989 Peoria Rivermen
1989–1994 St. Louis Blues
1994–1997 Hartford Whalers
1997 Toronto Maple Leafs
1997–2000 St. Louis Blues

Kelly Wayne Chase (* 25. Oktober 1967 in Porcupine Plain, Saskatchewan) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Rechtsaußen), der von 1989 bis 2000 für die St. Louis Blues, Hartford Whalers und Toronto Maple Leafs in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Als Junior spielte er in der Western Hockey League für die Saskatoon Blades. Der damals schon robuste Spieler wusste nicht erst, nachdem er nicht gedraftet wurde, dass ihn nicht sein Talent in die NHL bringen würde, sondern dass er diesen Weg nur über eifrigen Einsatz und Härte gehen konnte. Er blieb, so lange er konnte, im Juniorenbereich und überzeugte die Scouts aus St. Louis, wenn schon nicht mit 76 Punkten, auf jeden Fall mit 343 Strafminuten.

1988 unterschrieb er als Free Agent bei den St. Louis Blues, spielte das erste Jahr jedoch ausschließlich im Farmteam bei den Peoria Rivermen in der International Hockey League. Nur 38 Spiele bestritt er dort in seiner ersten Saison, aber mit 278 Strafminuten machte er auch dort auf sich aufmerksam. Kaum vorstellbar, dass er nebenbei noch Zeit hatte, um noch 14 Tore zu erzielen.

In der Saison 1989/90 kam er dann auch zu seinen ersten Einsätzen in der NHL. Chase hatte verstanden, dass man ihn dorthin geholt hatte, um zu kämpfen. 244 Strafminuten in 44 Spielen bestätigen, dass er dies auch erledigte. Bis 1994 blieb er bei den Blues, und stetig verbrachte er viel Zeit auf der Strafbank, während ihm in keiner Saison mehr als zwei Tore gelangen.

Über den NHL Waiver Draft holten die Hartford Whalers ihn im Januar 1995. Im Laufe seiner dritten Spielzeit in Hartford verpflichteten ihn die Toronto Maple Leafs, doch dort kam er nur auf zwei Spiele. Zur Saison 1997/98 war er zurück in St. Louis. Er spielte nun etwas ruhiger und schaffte es, in seiner zweiten Saison sowohl unter 200 Strafminuten zu bleiben als auch erstmals 10 Scorerpunkte in der NHL zu erzielen. Eine Knieverletzung kostete ihn den größten Teil der Saison 1999/2000. Nach der Spielzeit erklärte er seinen Rücktritt und wurde in das Fernsehteam der Blues übernommen, wo er noch heute als Kommentator tätig ist.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 11 458 17 36 53 2.007
Playoffs 5 27 1 1 2 100

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]