Kelly Kettle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kelly Kettle

Der Kelly Kettle ist ein spezieller Wasserkocher zur Verwendung im Freien.

Der Kessel sorgte schon vor weit mehr als einhundert Jahren in Irland für heißes Wasser, bis heute hat sich an der Konstruktion nichts geändert.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Der Kelly Kettle ist ein doppelwandiger Behälter, vergleichbar einem traditionellen chinesischen Feuertopf oder einem nicht-elektrischen Samowar mit zentralem Abzug, das Wasser befindet sich zwischen Innenwand bzw Rauchrohr und Außenwand.

In der mitgelieferten Feuerschale wird mit kleinen Ästen (oder anderem brennbaren Material) ein Feuer gemacht und der doppelwandige Kessel daraufgestellt. Durch den Kamin, der durch die innere Wand des Kessels verläuft, steigt die heiße Abluft nach oben und bringt das Wasser zum Kochen. Durch den Kamineffekt wird das Feuer weiter angefacht, so kann das Feuer das Wasser im Kessel noch schneller erwärmen (nach Herstellerangaben bis zu vier Minuten für den gesamten Inhalt, abhängig vom Brennstoff). Der Kessel fasst in der kleinsten Version etwa 0,57 l Wasser.

Weblinks[Bearbeiten]