Ken Calvert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ken Calvert (2011)

Kenneth Stanton „Ken“ Calvert (* 8. Juni 1953 in Corona, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 1993 vertritt er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Ken Calvert besuchte bis 1971 die Corona High School. Im Jahr 1973 absolvierte er das Chaffey College in Rancho Cucamonga. Danach studierte er bis 1975 an der San Diego State University. In den folgenden fünf Jahren war er Manager eines familieneigenen Restaurants; danach gründete er eine eigene Immobilienfirma. Überdies begann er als Mitglied der Republikanischen Partei eine politische Laufbahn. Schon gleich nach der High School arbeitete er im Jahr 1972 für den Kongressabgeordneten Victor Veysey. 1982 strebte er erfolglos die Nominierung seiner Partei für die Kongresswahlen an. Zwischen 1984 und 1988 war er republikanischer Parteivorsitzender im Riverside County.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1992 wurde Calvert im 43. Wahlbezirk von Kalifornien in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1993 die Nachfolge von Ron Packard antrat. Nach bisher neun Wiederwahlen kann er sein Mandat im Kongress bis heute ausüben. Dort ist er Mitglied im Bewilligungsausschuss und im Haushaltsausschuss sowie in drei Unterausschüssen. Außerdem sitzt er im International Conservation Caucus. In seine Zeit als Kongressabgeordneter fielen die Terroranschläge am 11. September 2001, der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. Calvert wurde im Lauf seiner Kongresszugehörigkeit mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Die Ethikorganisation Citizens for Responsibility and Ethics in Washington (CREW) zählte Calvert zu den 15 korruptesten Kongressabgeordneten. Allerdings erfolgte bisher noch keine Anklage.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ken Calvert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien