Kenaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Rune. Zum israelischen Schriftsteller siehe Jehoschua Kenaz.
Entwicklung der Kenaz-Rune

Kenaz () ist die sechste Rune des älteren Futhark und des altnordischen Runenalphabets[1] mit dem Lautwert k. Der rekonstruierte urgermanische Name bedeutet „Kien“ oder „Kahn“ und erscheint in den Runengedichten als altnordisch kaun, altenglisch cēn bzw. gotisch chozma.[2]

Zeichenkodierung[Bearbeiten]

Unicode Codepoint U+16B2 U+16B3 U+16B4
Unicode-Name RUNIC LETTER KAUNA RUNIC LETTER CEN RUNIC LETTER KAUN K
HTML ᚲ ᚳ ᚴ
Zeichen

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Düwel: Runenkunde (= Sammlung Metzler. Bd. 72). 3., vollständig neu bearbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart u. a. 2001, ISBN 3-476-13072-X.
  2. Thesaurus Indogermanischer Text- und Sprachmaterialien