Kenneth Cameron, Baron Cameron of Lochbroom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kenneth John Cameron, Baron Cameron of Lochbroom (* 11. Juni 1931 in Edinburgh) ist ein britischer Jurist und Life Peer.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Cameron wurde in Edinburgh als Sohn von John Cameron, Lord Cameron und Eileen Dorothea Cameron († 1943) geboren und besuchte die Edinburgh Academy, das Corpus Christi College der Universität Oxford und die University of Edinburgh.[1] An der University of Edinburgh erwarb er den Bachelor of Law.[1] Am Corpus Christi College der Universität Oxford schloss er mit einem Master of Arts ab. Von 1950 bis 1952 diente er in der Royal Navy Volunteer Reserve. 1950 wurde er Lieutenant.[1]

1958 wurde er Rechtsanwalt und 1972 Kronanwalt.[1] Cameron war von 1964 bis 1971 Syndikus und Rechtsberater (Standing Junior Counsel) des Transportministeriums; von 1971 bis 1972 in dieser Funktion dann beim Energieministerium.[1] Von 1966 bis 1981 war er Vorsitzender der Industrial Tribunals Scotland.[1] Er wurde 1976 zum Präsidenten des Pensions Appeal Tribunal für Schottland (bis 1984, sowieso 1975 dessen Vorsitzender [Chairman]) und 1980 Vorsitzender (Chairman) des Untersuchungsausschusses gemäß dem Agricultural Marketing Act 1958.

Er wurde 1981 Advocate Depute und wurde 1984 zum Lord Advocate ernannt. Er blieb bis 1989 im Amt. 1989 wurde er Senator of the College of Justice, was er bis 2003 blieb. 1984 war er Vorsitzender Richter (Bencher) bei der Anwaltskammer Lincoln's Inn.[1] Cameron war Vorsitzender der Royal Fine Art Commission for Scotland von 1995 bis zu deren Abschaffung 2005. Von 1997 bis 2010 war er Chancellor's Assessor (Kämmerer) der University of Edinburgh.

Er ist Fellow der Royal Society of Edinburgh seit 1990. Derzeit (Stand: April 2013) ist er Ehrenpräsident der Edinburgh University Sports Union. 1994 wurde er Honorary Fellow der Royal Corporation of Architects of Scotland. 2004 wurde Cameron zum Royal Scottish Academician der Royal Society of Arts. Er ist nominelles Mitglied des Carnegie Trust.[2]

Cameron lebte in Edinburgh und zog 2005 nach East Lothian, bzw. Musselburgh.[1]

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

Cameron wurde bei seiner Ernennung zum Lord Advocate gleichzeitig am 8. Juni 1984 zum Life Peer als Baron Cameron of Lochbroom, of Lochbroom in the District of Ross and Cromarty ernannt.[1] Auch wurde er Mitglied des Privy Council.[1] Seine offizielle Einführung ins House of Lords erfolgte am 20. Juni 1984 mit der Unterstützung von John Ganzoni, 2. Baron Belstead und James Mackay, Baron Mackay of Clashfern.[3] Seine Antrittsrede hielt er am 28. Juni 1984 zur Prescription and Limitation (Scotland) Bill. Bis 1988, 1990 und 1992 bis 1993 meldete er sich regelmäßig zu Wort. Im Anschluss sprach er dort erst wieder 2003. Bis 2009 sprach er dort wieder regelmäßiger, um dann sich wieder zur Scotland Bill zu melden.

Das Amt des Lord Advocate bekleidete er bis 1989.[1]

An Sitzungstagen ist er sehr unregelmäßig, im ein- bis geringen zweistelligen Bereich, anwesend. Dennoch meldet er sich öfters zu Wort.[4]

Familie[Bearbeiten]

Cameron heiratete 1964 Jean Murray, die Tochter von Colonel Granville Murray.[1] Zusammen haben sie zwei Töchter.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m Rt. Hon. Kenneth John Cameron, Baron Cameron of Lochbroom Eintrag bei thepeerage, abgerufen am 5. März 2013
  2. Trustees And Staff Eintrag auf der Webseite des Carnegie-Trust, abgerufen am 5. März 2013
  3. Lord Cameron of Lochbroom Auszug aus dem Sitzungsprotokoll des House of Lords vom 20. Juni 1984
  4. House of Lords: Members' expenses Members' expenses auf der Webseite des House of Lords, abgerufen am 26. März 2013


Vorgänger Amt Nachfolger
James Mackay, Baron Mackay of Clashfern Lord Advocate
1984–1989
Peter Fraser, Baron Fraser of Carmyllie