Kenneth Chipungu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kenneth Chipungu (* 1954) ist Politiker in Sambia.

Kenneth Chipungu war Bezirkskommissar von Luangwa und danach von Chongwe, beides offenbar direkt nach Charles Shawa, den er jeweils ablöste. Er hat sich in dieser Funktion sehr für den Anschluss an das nationale Stromnetz eingesetzt, hat Niederlassungen von Banken erreicht und die Gründung einer Radiostation.

In der Wahl in Sambia 2006 konnte Kenneth Chipungu für das Movement for Multiparty Democracy das Mandat des Wahlkreises Rufunsa im Bezirk Chongwe in der Provinz Lusaka in der Nationalversammlung gewinnen. Im Oktober 2006 wurde er zum Minister der Nordwestprovinz ernannt.

Privatleben[Bearbeiten]

Kenneth Chipungu ist verheiratet und hat sechs Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]