Kenneth Gibson (schottischer Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kenneth Gibson

Kenneth Gibson (* 8. September 1961 in Paisley) ist ein schottischer Politiker und Mitglied der Scottish National Party (SNP).[1][2]

Gibson besuchte die Bellahouston Academy und anschließend die Universität Stirling, an der einen Bachelorabschluss in Wirtschaftslehre erwarb.[2] Bei den Unterhauswahlen 1987 trat Gibson als Kandidat der SNP für den Wahlkreis Monkland East an, unterlag jedoch dem Labour-Kandidaten John Smith deutlich und erreichte nur die dritthöchste Stimmenanzahl noch nach dem Kandidaten der Conservative Party.[3] Zwischen 1992 und 1996 war Gibson Mitglied des Distriktrates von Glasgow und zwischen 1995 und 1999 des Stadtrates von Glasgow. 1999 wurde seine Mutter als Nachfolgerin in den Stadtrat gewählt.[4] Bei den Schottischen Parlamentswahlen 1999 kandidierte Gibson für den Wahlkreis Glasgow Pollok, konnte sich jedoch nicht gegen Johann Lamont von der Labour Party durchsetzen.[5] Auf Grund des Wahlergebnisses erhielt Gibson aber eines von vier Mandaten der Regionalwahlliste für die SNP in der Wahlregion Glasgow und zog in das neugeschaffene Schottische Parlament ein.[6] Bei den Parlamentswahlen 2003 trat Gibson abermals für Glasgow Pollok an, errang bei dieser Wahl aber nach Lamont und Tommy Sheridan von der Scottish Socialist Party nur den dritthöchsten Stimmenanteil.[7] Da er auf der Regionalwahlliste der SNP nur den vierten Rang einnahm[8], verlor er sein Mandat.[9] 2007 trat Gibson für den Wahlkreis Cunninghame North an und errang das Direktmandat mit nur 48 Stimmen Vorsprung vor dem Labour-Kandidaten Allan Wilson.[10] Bei den Parlamentswahlen 2011 verteidigte Gibson sein Mandat.[11]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  2. a b Informationen der SNP
  3. Ergebnisse der Unterhauswahlen 1987
  4. Eintrag auf alba.org.uk (Version vom 10. Oktober 2008 im Internet Archive)
  5. Ergebnisse der Parlamentswahlen 1999 auf den Seiten des Schottischen Parlaments.
  6. Ergebnisse der Parlamentswahlen 1999 auf den Seiten des Schottischen Parlaments.
  7. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments.
  8. Eintrag auf alba.org.uk (Version vom 25. September 2006 im Internet Archive)
  9. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments.
  10. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments.
  11. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2011 auf den Seiten des Schottischen Parlaments.