Kenneth Tigar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kenneth „Ken“ Tigar (* 24. September 1942 in Chelsea, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Tigar studierte an der Harvard University Germanistik und verbrachte ein Jahr als Fulbright-Stipendiat an der Universität Göttingen. Er spricht fließend deutsch und übersetzte auch Werke von unter anderem Brecht, Wedekind und Büchner ins Englische.

Seit Mitte der 1970er Jahre ist er als Schauspieler tätig und trat bislang in über 140 Film- und Fernsehproduktionen auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1975: The Happy Hooker
  • 1976–1981: Barney Miller (Fernsehserie, sechs Folgen)
  • 1977: Der Mann aus Atlantis (Man from Atlantis, Fernsehserie, drei Folgen)
  • 1978: Der Golden Gate Mörder (The Golden Gate Murders, Fernsehfilm)
  • 1981: Joe Dancer – Ein harter Brocken (The Big Black Pill, Fernsehfilm)
  • 1981: Bis zum letzten Schuß (Gangster Wars)
  • 1983: Scherben eines Mordes (Missing Pieces, Fernsehfilm)
  • 1984: Ich bin kein Mörder (Fatal Vision, Fernsehfilm)
  • 1985: Als Junge ist sie Spitze (Just One of the Guys)
  • 1985: Creator – Der Professor und die Sünde (Creator)
  • 1986: Geschlechtsumwandlung – Second Serve (Second Serve, Fernsehfilm)
  • 1987: Eine Frau besiegt die Angst (The Betty Ford Story, Fernsehfilm)
  • 1987: Dallas (Fernsehserie, vier Folgen)
  • 1987–1989: Unser lautes Heim (Growing Pains, Fernsehserie, sechs Folgen)
  • 1988: Endlich wieder 18 (18 Again!)
  • 1988: Das Böse II (Phantasm II)
  • 1988–1989: Der Denver-Clan (Dynasty, Fernsehserie, fünf Folgen)
  • 1989: Roe vs. Wade (Fernsehfilm)
  • 1989: Brennpunkt L.A. (Lethal Weapon 2)
  • 1990: Ohne Zeugen (In the Best Interest of the Child, Fernsehfilm)
  • 1992: Brennpunkt L.A. – Die Profis sind zurück (Lethal Weapon 3)
  • 1993: Mein Leben für dich (My Life)
  • 1993: Snapdragon – Blutige Begierde (Snapdragon)
  • 1995: Jade
  • 1995: Speed Rage (Rage)
  • 1996: Cadillac Ranch
  • 1996: Zwielicht (Primal Fear)
  • 1996: Nacht des Terrors (Riot)
  • 1997: Little Bigfoot
  • 1997: Puma Hunter – Raubtierjagd in Hollywood (Hollywood Safari)
  • 1997: Fletcher’s Visionen (Conspiracy Theory)
  • 1997: Tausend Morgen (A Thousand Acres)
  • 1997: Underground – Die Vergeltung (The Underground)
  • 1997–1999: L.A. Heat (Fernsehserie, 47 Folgen)
  • 1998: Route 9 (Fernsehfilm)
  • 2000: Blessed Art Thou
  • 2005: Time of Fear
  • 2008–2009: Fringe – Grenzfälle des FBI (Fringe, Fernsehserie, zwei Folgen)
  • 2012: Marvel’s The Avengers (The Avengers)

Weblinks[Bearbeiten]