Kenny Muhammad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kenny Muhammad (* 3. Dezember 1968) ist ein US-amerikanischer Beatbox-Künstler. Durch seine Zusammenarbeit mit dem New York City Symphony,[1] dessen Chefdirigent David Eaton für ihn den Titel Kenny’s Joy komponierte,[2][3] bekam er den Beinamen The Human Orchestra. Er gilt als eine der Größen des Beatboxing.[4] Neben seinen Auftritten in TV-Sendungen und Werbespots, arbeitete er mit anderen Beatboxing-Größen wie Rahzel zusammen. Ein Autounfall, bei dem sein linker Lungenflügel durchstochen wurde, hinterließ keine bleibenden Schäden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New York City Symphony: History
  2. David Eaton: Merge Music. 6. Mai 2010, abgerufen am 22. Juni 2010.
  3. http://www.tparents.org/unews/unws9812/Childrensday.htm
  4. EMCO Beatboxing

Weblinks[Bearbeiten]