Kensington Palace Gardens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Botschaft der Russischen Föderation

Kensington Palace Gardens ist eine Straße im westlichen Teil der britischen Hauptstadt London. Sie beginnt unmittelbar westlich von Kensington Gardens und verbindet die Straße Notting Hill Gate mit der Kensington High Street. Der südliche Abschnitt der Kensington Palace Gardens heißt Palace Green. Die Straße ist auch unter dem Namen “Billionaires Row” (Milliardärszeile) bekannt.[1]

Die rund 800 Meter lange Allee neben dem Kensington Palace gilt als exklusivste Adresse Londons und ist eine der teuersten Wohnstraßen der Welt. Der durchschnittliche Marktpreis für ein Gebäude in dieser Straße lag Mitte des Jahres 2010 bei rund 21 Millionen Euro. Die Grundstücke sind im Besitz des Crown Estate.

Die Straße ist bekannt durch mehrere Botschaften und darum aus Sicherheitsgründen für den Durchgangsverkehr gesperrt. Bekannteste Bewohner dieser Straße sind die saudische Königsfamilie,[2] der indische Stahlmagnat Lakshmi Mittal, der Sultan von Brunei Hassanal Bolkiah, der russische Oligarch Leonard Blavatnik und der Hedgefundmanager Noam Gottesman.[3] Ein ehemaliger Bewohner der Straße ist Bernie Ecclestone. Eine ähnlich teure Londoner Wohngegend ist The Bishop’s Avenue im nördlichen Stadtteil London Borough of Barnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marcus Theurer: Bauen unter der Erde – Die Tiefstapler. Artikel vom 12. November 2011 über unterirdische Hauserweiterungen in London auf der Website der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (abgerufen am 22. September 2012)
  2. James Meek: Super Rich. Artikel auf der Website der Tageszeitung The Guardian, 17. April 2006 (englisch; abgerufen am 22. September 2012)
  3. Tom Peterkin: Lakshmi Mittal to buy Britain’s most expensive house for £117 million. Artikel auf der Website der Tageszeitung The Telegraph, 23. Mai 2008 (englisch; abgerufen am 22. September 2012)