Kent Andersson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kent Andersson 2005
Kent Andersson 2005 auf Yamaha

Kent Andersson (* 1. August 1942 in Landvetter, Schweden; † 29. August 2006) war ein schwedischer Motorradrennfahrer. Er startete überwiegend in den Klasse bis 125 cm³ und bis 250 cm³.

Leben[Bearbeiten]

Andersson fuhr seine ersten Rennen bereits im Alter von elf Jahren, mit 19 fuhr nahm er Rennen an 250er-Klasse auf einer Monark und später auf Bultaco teil. 1966 holte er sich seine ersten Grand-Prix-Punkte auf einer Husqvarna.

Andersson feierte 1969 seinen ersten großen Erfolg in der Klasse bis 250 cm³ der Motorrad-Weltmeisterschaft beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring. Er fuhr alle seine bedeutendsten Siege zwischen 1966 bis 1975, insbesondere sein 18 Grand-Prix-Siege, auf Yamaha ein. Er holte sich 52 Podiumsplätze.

1969 wurde Kent Andersson Vize-Weltmeister in der 250er-Klasse hinter dem Australier Kel Carruthers. 1973 wurde er vor dem Briten Chas Mortimer und 1974 vor dem Schweizer Bruno Kneubühler 125er-Weltmeister.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kent Andersson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien