Kentucky Wesleyan College

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kentucky Wesleyan College ist eine private methodistische Hochschule mit Sitz in Owensboro im US-Bundesstaat Kentucky. Der Schwerpunkt des Studiums liegt im Bereich der sogenannten Liberal Arts.

Gegründet wurde das Kentucky Wesleyan College 1858 durch die Bischöfliche Methodistenkirche. Die Hochschule erhielt 1860 ihre staatliche Zulassung, nahm jedoch bedingt durch den Amerikanischen Bürgerkrieg erst sechs Jahre später ihren Lehrbetrieb in Millersburg auf. Nachdem sie anfangs auf die Ausbildung von Predigern ausgerichtet war, erweiterte sie kurze Zeit später ihr Lehrangebot um Kurse im Bereich Wirtschaft und in den Liberal Arts. 1890 wechselte der Sitz aufgrund der besseren Bahnanbindung nach Winchester, wenige Jahre später erfolgte die Zulassung von Frauen zum Studium an der Hochschule. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde ab 1951 ein neuer Campus in Owensboro errichtet.

Die Hochschule, an der rund 900 Studenten eingeschrieben sind, gliedert sich in Abteilungen für Sozialwissenschaften, für Naturwissenschaften sowie für Geisteswissenschaften und Schöne Künste. Das Studium, das nach vier Jahren Dauer mit einem Bachelor-Abschluss endet, basiert auf einer als General Education Program bezeichnetem allgemeinen Grundlagenausbildung für alle Studenten, die um einen aus 36 verschiedenen Fächern der drei Abteilungen selbstgewählten Studienschwerpunkt (Major) ergänzt wird. Die Sportabteilung, deren Mannschaften unter dem Namen Kentucky Wesleyan Panthers antreten, gehört zur Great Lakes Valley Conference in der Division II der National Collegiate Athletic Association.

Literatur[Bearbeiten]

  • Lee A. Dew: Kentucky Wesleyan College. In: John E. Kleber: The Kentucky Encyclopedia. University Press of Kentucky, Lexington 1992, ISBN 0-81-311772-0, S. 516

Weblinks[Bearbeiten]