Kenzenhütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kenzenhütte
Kenzenhütte
Lage Kenzengebiet; Bayern, Deutschland; Talort: Halblech
Gebirgsgruppe Ammergebirge
Geographische Lage 47° 33′ 59,8″ N, 10° 51′ 27,2″ O47.56661111111110.8575555555561294Koordinaten: 47° 33′ 59,8″ N, 10° 51′ 27,2″ O
Höhenlage 1294 m ü. NN
Kenzenhütte (Bayern)
Kenzenhütte
Besitzer Waldkörperschaft Buching-Trauchgau
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Anfang Mai bis Ende Oktober
Beherbergung 46 Betten, 30 Lager
Weblink http://www.berggasthof-kenzenhuette.de
Hüttenverzeichnis DAV

Die Kenzenhütte (1294 m ü. NN) ist eine privat betriebene Berghütte in den Ammergauer Alpen im Landkreis Ostallgäu.

Lage[Bearbeiten]

Die Kenzenhütte liegt im Zentrum des Naturschutzgebietes Ammergebirge, eingebettet zwischen Kenzenkopf, Hasentalkopf und Grubenkopf. Südlich der Kenzenhütte befindet sich die markante Hochplatte (2082 m), etwas unterhalb das Kenzen-Jagdhaus und eine ehemalige Zoll-Hütte, die heute von der Bergwacht Bayern genutzt wird.

Zustiege[Bearbeiten]

Die Kenzenhütte ist über mehrere Zustiegsmöglichkeiten erreichbar, am bequemsten sicherlich mit Hilfe des regelmäßig verkehrenden Kenzenbus vom Talort Halblech aus. Außerdem kann sie sowohl über den Maximiliansweg, als auch über die Via Alpina (E4) und den Wanderweg im Halblechtal erreicht werden. Beliebt und ideal ist die Hütte jedoch als Ausgangspunkt für unzählige Wander- und Klettertouren in einem vom Tourismus noch wenig erschlossenen Teil des Ammergebirges.

Tourenmöglichkeiten[Bearbeiten]

  • Von der Kenzenhütte aus auf die Hochplatte (2082 m), über das „Fensterl“ und den Kenzensattel zurück. (5 Stunden)
  • Kesselrunde über ausgedehnte Bergwiesen. (3 Stunden)
  • Zum Geiselstein (1884 m) mit Kletterrouten vom Schwierigkeitsgrad II bis VII auf der UIAA-Skala. (1½ Stunden)
  • Auf den Grubenkopf (1839 m). (2 Stunden)

Literatur und Karten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]