Kepler-10b

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Exoplanet
Kepler-10b

Größenvergleich Erde und Kepler-10b

Größenvergleich Erde und Kepler-10b
Sternbild Drache
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 19h 02m 43s
Deklination +50° 14′ 29″
Orbitdaten
Zentralstern Kepler-10
Große Halbachse 0,01684 AE
Umlaufdauer 0,837495 Tage
Weitere Daten
Radius 1,416 RE[1]
Masse 4,56 ME
Entfernung (173 ± 27) pc
Geschichte
Entdeckung Kepler-Mission
Datum der Entdeckung 2011

Kepler-10b ist ein etwa erdgroßer Planet und umkreist Kepler-10 im Sternbild Drache am Nordhimmel. Er ist der erste Gesteinsplanet, der mithilfe des Weltraumteleskops Kepler entdeckt wurde. Der Exoplanet hat etwa die 1,4-fache Größe und 4,6-fache Masse der Erde und war bis Januar 2011 der kleinste Planet, der bei einem anderen Stern aufgespürt und dessen Durchmesser mit der Transitmethode bestimmt werden konnte.[2] Er umrundet seinen Zentralstern Kepler-10, der 560 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt ist, etwa alle 0,84 Tage bei weniger als einem 20stel der Entfernung zwischen Merkur und Sonne.[3]

Die Daten, welche zur Entdeckung von Kepler-10b führten, wurden von Mai 2009 bis Januar 2010 gesammelt.

Aufgrund der geringen Distanz zu seinem Stern liegt er nicht in der habitablen Zone. Schätzungen der Gleichgewichtstemperatur des Planeten liegen bei mehr als 1800 K (etwa 1600 °C).[4] Seine hohe Dichte von etwa 8,8 g/cm3 (Erde etwa 5,5 g/cm3) weist auf einen hohen Metallgehalt hin.

Die Entdeckung von Kepler-10b ist ein wichtiger Meilenstein für das Kepler-Programm.[2]

künstlerische Darstellung von Kepler-10b

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kepler 10b. ARC, abgerufen am 25. Juli 2011 (englisch).
  2. a b Stefan Deiters: Kepler: Erster Gesteinsplanet entdeckt. astronews.com, 11. Januar 2011, abgerufen am 12. Januar 2011.
  3. Rachel Hoover, Trent J. Perrotto: NASA'S Kepler Mission Discovers Its First Rocky Planet. NASA, 10. Januar 2011, abgerufen am 13. Januar 2011 (englisch).
  4. Kepler Discoveries. NASA, abgerufen am 13. Januar 2011 (englisch).