Keren Hajessod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keren Hajessod (hebräisch קרן היסוד, wörtlich "Gründungs-Fonds") ist die Hauptorganisation, die Spenden für Israel sammelt.

Organisation[Bearbeiten]

Keren Hajessod ist in mehr als 45 Ländern der Welt tätig und ermöglicht es, gezielte Spenden an zahlreiche Projekte in Israel weiter zuleiten. In vielen Ländern hat Keren Hajessod mehr als eine Landesvertretung. In Deutschland beispielsweise gibt es Vertretungen der Keren Hajessod in Berlin, Frankfurt am Main und München.

Die Aufgaben des Keren Hajessod sind durch das israelische Gesetz Nr. 5716-1956 geregelt, das von der Knesset bereits in Januar 1956 verabschiedet wurde. Entsprechend diesem Gesetz ist Keren Hajessod in Israel ein eingetragener Verein.

Keren Hajessod sammelt Spenden durch

  • direkte Spenden
  • Veranstaltungen in Israel und in Europa
  • Delegationen nach Israel
  • Erbschaften

Geschichte[Bearbeiten]

Vom 7. bis 24. Juli 1920 fand in London der Zionistische Weltkongress statt. Auf diesem Kongress wurde Keren Hajessod offiziell am 24. Dezember 1920 gegründet. Die angenommene Resolution forderte das jüdische Volk, die Zionisten sowie die Nicht-Zionisten auf, zum Aufbau des Landes Israel mit Hilfe von Keren Hajessod beizutragen. Jüdische Gemeinden auf der ganzen Welt haben ihre eigenen Sammelkampagnen unter der Schirmherrschaft von Keren Hajessod oft mit lokalen Namen (UIA, UJIA, IUA, CJA, AUJF) verkündet.

Nach Vereinbarung mit der Jewish Agency for Israel (JAFI) ist Keren Hajessod einer der drei Gründer (zusammen mit der World Zionist Organization und der Vereinigten Israel Aktion in Nordamerika, einer Tochtergesellschaft der Jewish Federation Nordamerika) und stellt 20 % der Vertreter des Kuratoriums und Versammlung. Keren Hajessod besitzt auch vier Sitze im Kuratorium der Jewish Agency.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Keren Hajessod – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien