Kerewan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kerewan
13.4925-16.089722222222Koordinaten: 13° 30′ N, 16° 5′ W
Karte: Gambia
marker
Region: North Bank
Distrikt: Lower Baddibu
Einwohner: 3534 (2013)

EW3

Kerewan (Schreibvariante: Kerevane) ist eine Ortschaft im westafrikanischen Staat Gambia und ist bis 2010 Sitz der Verwaltungseinheit North Bank Region.

Nach einer Berechnung für das Jahr 2013 leben dort etwa 3534 Einwohner, das Ergebnis der letzten veröffentlichten Volkszählung von 1993 betrug 3403.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Kerewan, früher Sitz der Verwaltungseinheit North Bank Region und liegt im Distrikt Lower Baddibu, liegt am nördlichen Ufer des Gambia, an einem Seitenarm mit dem Namen Mini Miniyang Bolong (nach anderen Quellen Jowara Bolong bzw. Koular Bolong in Senegal) und ungefähr 50 Kilometer östlich von der Hauptstadt Banjul und 50 Kilometer westlich von Farafenni entfernt. Die typische Landschaft ist Sumpf und weiter vom Fluss entfernt die Savanne. Die North Bank Road die nach Farafenni führt und damit die North Bank Region durchquert, ist nicht asphaltiert, sie soll aber bis im Jahr 2007 ausgebaut werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kerewan auf bevoelkerungsstatistik.de (online nicht mehr erreichbar, letzter Zugriff Mai 2013)