Kernkraftwerk Laguna Verde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Laguna Verde
Kernkraftwerk Laguna Verde
Kernkraftwerk Laguna Verde
Lage
Kernkraftwerk Laguna Verde (Mexiko)
Kernkraftwerk Laguna Verde
Koordinaten 19° 43′ 14,8″ N, 96° 24′ 22,8″ W19.720783333333-96.406341666667Koordinaten: 19° 43′ 14,8″ N, 96° 24′ 22,8″ W
Land: Mexiko
Daten
Eigentümer: Comisión Federal de Electricidad
Betreiber: Comisión Federal de Electricidad
Projektbeginn: 1972
Kommerzieller Betrieb: 29. Juli 1990

Aktive Reaktoren (Brutto):

2  (1640 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2013: 11.377,15 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 245.594,30 GWh
Stand: 14. Juli 2014
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Laguna Verde (spanisch Central Nuclear Laguna Verde, Abkürzung LVNPP) ist das einzige mexikanische Kernkraftwerk. Es liegt in der Gemeinde Alto Lucero, Veracruz.

Das Kernkraftwerk besteht aus zwei Siedewasserreaktoren mit jeweils 820 MW installierter Leistung. Block 1 ging am 29. Juli 1990 in Betrieb, Block 2 am 10. April 1995. Das Kernkraftwerk deckt im Volllastbetrieb ungefähr 4,6 Prozent des mexikanischen Stromverbrauchs. Betrieben wird das Kernkraftwerk von der staatlichen Organisation CFE (Comisión Federal de Electricidad).

Das Kraftwerk wurde entgegen starker Proteste aus der Bevölkerung gebaut, die auch nach der Inbetriebnahme anhielten. Gründe für die Proteste sind angenommene unzureichende Sicherheitsmaßnahmen und potentielle Umweltschäden, was jedoch von der Regierung als nicht problematisch angesehen wurde.

Im März 2005 gab es Presseberichte, wonach die mexikanische Regierung eine Abschaltung des Kraftwerks angeordnet hat, welche aber aufgrund des geringen Alters des Kraftwerks in nächster Zeit nicht zu erwarten ist.[1]

Lage des Kernkraftwerks
Path to Excellence des Kernkraftwerks

Zwischenfall[Bearbeiten]

Am 12. Juli 2002 ereignete sich ein Zwischenfall der INES-Stufe 2. Beim Hochfahren des Blocks Laguna-Verde-1 nach Inspektionen und Reparatur kleinerer Lecks in der Hauptdampfleitung ereignete sich eine Reaktorschnellabschaltung. Grund dafür war laut Bericht der IAEO menschliches Versagen beim Kontrollieren des Reaktordrucks. Bei den Wiederherstellungsarbeiten und weiteren Kontrollen wurde festgestellt, dass das Nachspeisesystem des Reaktors als Folge von mangelnden Überwachungsverfahren seit mindestens einem Jahr nicht betriebsbereit war.[2]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Laguna Verde hat insgesamt zwei Blöcke:

Reaktorblock[3] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Laguna Verde-1 Siedewasserreaktor 785 MW 820 MW 01.10.1976 13.04.1989 29.07.1990
Laguna Verde-2 Siedewasserreaktor 785 MW 820 MW 01.06.1977 11.11.1994 10.04.1995

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Comenzó CFE el proceso para desmantelar Laguna Verde (spanisch)
  2. www.nuklearforum.ch, 20. Dezember 2002
  3. Power Reactor Information System der IAEA: „Mexico (United Mexican States): Nuclear Power Reactors - Alphabetic“ (englisch)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]