Kernkraftwerk Winfrith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Winfrith

BW

Lage
Kernkraftwerk Winfrith (England)
Kernkraftwerk Winfrith
Koordinaten 50° 41′ 2,6″ N, 2° 16′ 10,3″ W50.684058333333-2.2695361111111Koordinaten: 50° 41′ 2,6″ N, 2° 16′ 10,3″ W
Land: Großbritannien
Daten
Eigentümer: United Kingdom Atomic Energy Authority
Betreiber: United Kingdom Atomic Energy Authority
Projektbeginn: 1960
Kommerzieller Betrieb: 1. Jan. 1968
Stilllegung: 11. Sep. 1990

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (100 MW)
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 10.957 GWh
Website: Seite des Betreibers
Stand: 1. Februar 2008
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das ehemalige Kernkraftwerk Winfrith befindet sich bei Winfrith, Dorset in Großbritannien. Es war von 1968 bis 1990 in Betrieb. Eigner und Betreiber des Kernkraftwerks war die United Kingdom Atomic Energy Authority (UKAEA).

Reaktor[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Winfrith bestand aus einem leichtwassergekühlten und schwerwassermoderierten Reaktor vom Typ SGHWR (Steam Generating Heavy Water Reactor) mit einer elektrischen Nettoleistung von 92 MWe und einer Bruttoleistung von 100 MWe.[1] Dieser Kernreaktor war während der Betriebszeit und blieb bis heute der Einzige seines Typs. Bei der Europäischen Kommission wurde er als „großer Leistungsreaktor“ geführt.[2]

Inbetriebnahme/Abschaltung[Bearbeiten]

Der Baubeginn für das Kernkraftwerk Winfrith war am 1. Mai 1963. Der Reaktor wurde am 1. Dezember 1967 erstmals mit dem Stromnetz synchronisiert und ging am 1. Januar 1968 in den kommerziellen Leistungsbetrieb über. Er lieferte über 22 Jahre lang insgesamt 10.957 Gigawattstunden Strom für das kommerzielle Stromnetz, bis er am 11. September 1990 endgültig abgeschaltet wurde.[1]

Stilllegung[Bearbeiten]

Ein Zug wartet auf Material aus dem Kernkraftwerk Winfrith

Seit der Reaktor 1990 abgeschaltet wurde, wurden bereits wichtige Stilllegungsarbeiten durchgeführt. Bis 2017 soll der Reaktor endgültig stillgelegt sein.

Bisherige Fortschritte des Rückbaus:

  • Abtransport der Brennelemente und Trockenlegung des Reaktors
  • Abbau der Verwaltungsgebäude
  • Wartung und Pflege der Anlage vor dem endgültigen Abriss[3]

Ursprünglich sollten die Stilllegungsarbeiten über 100 Jahre dauern. Inzwischen wurde dieser Plan aber überarbeitet.[4]

Daten des Reaktorblocks[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Winfrith hatte einen Block:

Reaktorblock[1] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommerzieller Betrieb Abschaltung
Winfrith SGHWR SGHWR 92 MW 100 MW 01.05.1963 01.12.1967 01.01.1968 11.09.1990

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Power Reactor Information System der IAEA: „United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland: Nuclear Power Reactors“ (englisch)
  2. Bericht der Europäischen Kommission
  3. UKAEA - Winfrith - SGHWR (Steam Generating Heavy Water Reactor)
  4. Decommissioning at Winfrith is a 100 years ahead of schedule

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]