Kevin Granata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kevin P. Granata (* 29. Dezember 1961; † 16. April 2007 in Blacksburg, Virginia) war ein US-amerikanischer Biomechaniker.

Kevin-Granata-Gedächtnisbaum

Kevin Granata erwarb 1984 an der Ohio State University einen Bachelor-Abschluss in Biomechanik. 1986 schloss er einen Aufbaustudiengang als Master an der Purdue University ab. 1993 promovierte er in Biomechanik, erneut an der Ohio State University. Granata entwickelte sich zum Experten für orthopädische Forschung. Seit 2005 lehrte er als Associate Professor an der Virginia Polytechnic Institute and State University („Virginia Tech“) in Blacksburg die mechanischen Grundlagen von Muskelreflexen und Robotertechnik. Er gehörte zu den führenden Vertretern seines Faches in den USA[1] und war Mitherausgeber der wissenschaftlichen Zeitschriften Journal of Applied Biomechanics und Journal of Electromyography & Kinesiology.

Granata wurde am 16. April 2007 beim Amoklauf an der Virginia Tech getötet.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. SPIEGEL ONLINE: Toter Professor: Der Held von Norris Hall