Kevin Pauwels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kevin Pauwels, 2014

Kevin Pauwels (* 12. April 1984 in Ekeren) ist ein belgischer Cyclocrosser, Mountainbike- und Straßenradrennfahrer.

Kevin Pauwels wurde 2002 in Zolder Cross-Weltmeister der Junioren-Klasse. Zwei später wurde er erneut Weltmeister, diesmal in der U23-Klasse. Daraufhin wechselte er zu dem belgischen Fidea Cycling Team, wo er zusammen mit seinem älteren Bruder Tim Pauwels fuhr. Am 26. September 2004 erlitt sein Bruder beim internationalen Querfeldeinrennen im belgischen Erpe-Mere in der zweiten Runde des Rennens einen Herzstillstand. Er verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus von Aalst an einem Herzinfarkt. In seiner letzten Saison als U23-Fahrer konnte Kevin sechs Rennen für sich entscheiden, darunter sein erstes Weltcup-Rennen. Seit September 2006 fährt er bei der Elite-Klasse mit.

Erfolge - Cyclocross[Bearbeiten]

2001/2002
2003/2004
2008/2009
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014
2014/2015

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2007
2008
2010
2011

Erfolge - Mountainbike[Bearbeiten]

2012
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Cross Country

Teams[Bearbeiten]