Kevin Pietersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kevin Pietersen
Kevin Pietersen.jpg
Spieler-Informationen
Name Kevin Peter Pietersen
Geboren 27. Juni 1980 (33 Jahre alt)
Pietermaritzburg, Südafrika
Spitzname KP, Kapes, Kapers[1]
Batting-Stil Rechtshänder
Bowling-Stil Rechtshändiger Off Break Bowler
Spielerrolle Batsman
Internationale Spiele
Nationalmannschaft England England
Test-Debüt (cap 626) 21. Juli 2005 v Australien Australien
Letzter Test 13. Dezember 2012 v Indien Indien
ODI-Debüt (cap 185) 28. November 2004 v SimbabweSimbabwe Simbabwe
Letztes ODI 21. Februar 2012 v Pakistan Pakistan
ODI Shirt-Nr. 24
Nationale Mannschaften
Jahre Mannschaft
2008–2010 Royal Challengers Bangalore (squad no. 24)
2010– Surrey (squad no. 24)
2005–2010 Hampshire (squad no. 24)
2004 MCC
2001–2004 Nottinghamshire
1999–2000; 2010 KwaZulu Natal
1998–1999 KwaZulu Natal B
1997–1998 Natal B
2011 Deccan Chargers (squad no. 24)
2012– Delhi Daredevils
Karriere-Statistiken
Spielform Test ODI FC List A
Spiele 92 127[2] 197 243
Runs (Gesamt) 7.414 4.184 15.016 7.837
Batting Average 49,42 41,84 49,88 41,46
100s/50s 22/29 9/23 47/63 15/44
Highscore 227 130 254* 147
Bälle 1.287 370 6.383 2.390
Wickets 10 7 73 41
Bowling Average 86,90 48,28 50,98 51,75
5 Wickets in Innings 0 0 0
10 Wickets im Spiel n/a 0 n/a
Beste Bowlingleistung 3-52 2-22 4-31 3-14
Catches/Stumpings 54/– 39/– 141/– 83/–
Quelle: Cricinfo, 29. Dezember 2012
Kevin Pietersen

Kevin Pietersen MBE (* 27. Juni 1980 in Pietermaritzburg, Natal, Südafrika) ist ein englischer Cricketspieler. Er war von Anfang August 2008 bis Anfang Januar 2009 Kapitän der englischen Cricket-Nationalmannschaft.

Jugend und Familie[Bearbeiten]

Pietersen hat eine englische Mutter und einen burischen Vater. Er genoss mit seinen drei Brüdern eine strenge Erziehung und besuchte das Maritzburg College.

Seit 2001 lebt Pietersen im Vereinigten Königreich. Im Dezember 2007 heiratete er Jessica Taylor, ein Mitglied der inzwischen aufgelösten Pop-Gesangs-Gruppe Liberty X.

Sportliche Karriere[Bearbeiten]

Pietersen begann seine Cricket-Karriere in Südafrika, wo er von 1997 bis 2000 für Natal zunächst als Off Spin Bowler, später dann mehr und mehr als Batsman spielte. Im südafrikanischen Winter 2000 spielte er, wie viele andere Profis auch, für eine Saison bei einem niedrigerklassigen englischen Klub.

Im Folgejahr wechselte er dann in die englischen County Championship und spielte zunächst für Nottinghamshire. 2005 wechselte er zu Hampshire.

Nachdem Pietersen die vorgeschriebene Wartefrist von vier Jahren beendet hatte, wurde er sogleich in die englische Nationalmannschaft berufen. Sein erstes One-Day International spielte er im November 2004 gegen Simbabwe, sein erstes Test Match im Juli 2005 gegen Australien. Seit dieser Zeit ist er Stammspieler der englischen Nationalmannschaft.

Er erreichte sowohl die Anzahl von 1000 als auch von 2000 Runs in One-Day Internationals mit der geringsten Zahl von Einsätzen überhaupt[3] und stand eine Zeit lang an der Spitze der Rangliste der weltbesten Batsmen in One-Day Internationals.

Als der bisherige Kapitän der Nationalmannschaft Michael Vaughan aufgrund Formschwäche das Amt abgab, wurde Pietersen zum neuen Kapitän ernannt. Er verlor dieses Amt, nicht jedoch seinen Platz in der Mannschaft, schon nach wenigen Monaten aufgrund eines Konfliktes mit dem Coach der englischen Mannschaft, der ebenfalls entlassen wurde.

Am 31. Mai 2012 erklärte er nicht mehr für internationale Limited-Over Spiele zur Verfügung zu stehen. Auf Grund der Nominierungskriterien der englischen Nationalmannschaft bedeutete sein Rückzug von One-Day International gleichzeitig auch das Aus für die Teilnahme am ICC World Twenty20 2012.[4]

Nach mannschaftsinternen Auseinandersetzungen und seinem zeitweisen Rauswurf aus der Nationalmannschaft kam es im Oktober 2012 zu einer Einigung zwischen ihm und dem ECB, woraufhin Pietersen wieder in die Nationalmannschaft aufgenommen und für die Test-Auswahl nach Indien nominiert wurde.[5][6] An dem folgenden Test-Serien-Sieg, dem ersten seit 28 Jahren in Indien, hatte er dann großen Anteil.[7]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im Jahre 2005 wurde Pietersen als einer der fünf Wisden Cricketers of the Year sowie vom International Cricket Council als One-Day International Spieler des Jahres nominiert.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Simon Wilde: Kevin Pietersen: Dumbslog millionaire. In: The Sunday Times, 8. Februar 2009. Abgerufen am 28. Februar 2009. 
  2. Includes two matches for ICC World XI
  3. Cricinfo
  4. Pietersen retires from one-day cricket (englisch) Cricinfo. 31. Mai 2012. Abgerufen am 31. Mai 2012.
  5. Pietersen to be re-integrated by England (englisch) ECB. 3. Oktober 2012. Abgerufen am 29. Dezember 2012.
  6. ECB and Pietersen shake hands, future unclear (englisch) Wisdenindia. 3. Oktober 2012. Abgerufen am 29. Dezember 2012.
  7. Flower proud of England's revival (englisch) Cricinfo. 17. Dezember 2012. Abgerufen am 29. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kevin Pietersen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien