Kevin Wölbert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kevin Wölbert (* 14. Juni 1989 in Crivitz) ist ein deutscher Speedwayfahrer. Er ist Deutscher Speedwaymeister 2008 und 2011. Er fuhr 2009 in der Bundesliga für den MC Güstrow. 2008 wurde er U-19-Vize-Europameister mit dem Team und belegte Platz 6 in der U-19-Einzel-Europameisterschaft. Seine Karriere begann er beim MC Ludwigslust. Im September 2011 wechselte er in der obersten englischen Liga von Birmingham nach Poole und wurde mit den "Pirates" sofort Meister und Pokalsieger. 2013 gewann er in Herxheim/Pfalz mit Martin Smolinski die Speedway-Paar-Europameisterschaft. Außerdem ist Wölbert seit mehreren Jahren Mitglied im deutschen Speedway-Nationalteam und nahm 2011 und 2012 mit dem Team an der Hauptrunde des Speedway-World-Team-Cups teil.

Teams 2010[Bearbeiten]

Teams 2011[Bearbeiten]

  • DeutschlandDeutschland MSC Brokstedt
  • Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Edinburgh Monarchs, Premier League
  • Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birmingham Brummies, Elite League bis August 2011
  • Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Poole Pirates, Elite League ab September 2011

Teams 2013[Bearbeiten]

  • DeutschlandDeutschland MSC Brokstedt
  • Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Belle Vue Aces
  • TschechienTschechien Mseno
  • PolenPolen Grudziadz
  • DanemarkDänemark Munkebo

Erfolge[Bearbeiten]

  • Deutscher U-16-Meister 2004
  • Deutscher Meister Einzel: 2008
  • Deutscher Meister Einzel: 2011
  • Englischer Meister und Pokalsieger 2011 mit den Poole Pirates
  • Speedway-Paar-Europameister 2013 mit Martin Smolinski

Weblinks[Bearbeiten]