Kevin Willis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Kevin Willis
Kevin Willis im Weißen Haus
Spielerinformationen
Voller Name Kevin Alvin Willis
Geburtstag 6. September 1962
Geburtsort Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Größe 213 cm
Gewicht 111 kg
Position Center
Power Forward
Highschool Pershing, Detroit, Michigan
College Jackson College
Michigan State
NBA Draft 1984, 11. Pick, Atlanta Hawks
Trikotnummer 41, 42, 43, 45
Vereine als Aktiver
1984–1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
1994–1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
000001996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
1996–1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
1998–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Toronto Raptors
000002001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
2001–2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
2002–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
2004–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
000002007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
1Stand: 1. August 2013

Kevin Alvin Willis (* 6. September 1962 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler, der als letztes für die Dallas Mavericks in der NBA spielte.

Leben[Bearbeiten]

Willis spielte vor seiner NBA-Laufbahn für das Jackson Community College und an der Michigan State University. Im NBA Draft 1984 wurde er von den Atlanta Hawks an elfter Stelle gewählt. Er spielte neun komplette Spielzeiten und zwei zusätzliche Spiele einer weiteren Spielzeit bei den Hawks, mit denen er oftmals in die NBA-Playoffs einzog. 1994 wechselte er zu den Miami Heat. Später gelangte er über die Golden State Warriors, Houston Rockets, Denver Nuggets und Toronto Raptors zu den San Antonio Spurs, mit denen er 2002/03 die Meisterschaft gewann. 2004 ging er wieder zu den Atlanta Hawks, für die er eine Spielzeit aktiv war. Nachdem er anschließend zwei Jahre lang bei keinem NBA-Verein spielte, unterzeichnete Willis am 2. April 2007 einen 10-Tages-Vertrag bei den Dallas Mavericks.

Willis ist einer von 15 Spielern, die in ihrer NBA-Laufbahn über 16.000 Punkte und 11.000 Rebounds ansammeln konnten. Er wurde 1992 für das Eastern Conference All-Star Team nominiert.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

  • 39 Punkte am 11. März 1986 gegen die Denver Nuggets
  • 16 verwandelte Würfe aus dem Feld (dies gelang ihm zwei Mal)
  • 31 versuchte Würfe auf dem Feld am 13. April 1993 gegen die Cleveland Cavaliers
  • zwei verwandelte 3-Punktewürfe (dies gelang ihm drei Mal)
  • vier versuchte 3-Punktewürfe (dies gelang ihm zwei Mal)
  • 12 verwandelte Freiwürfe am 14 Februar 1992 gegen die Orlando Magic
  • 16 versuchte Freiwürfe am 31. März 1994 gegen die Sacramento Kings
  • 16 Offensiv-Rebounds am 19. Februar 1992 gegen die Washington Wizards
  • 20 Defensiv-Rebounds am 3. Dezember 1991 gegen die Dallas Mavericks
  • 33 Rebounds am 19. Februar 1992 gegen die Washington Wizards
  • acht Assists am 18. Februar 1994 gegen die Los Angeles Clippers
  • sechs Blocks am 7. Januar 2001 gegen die Seattle SuperSonics
  • 55 gespielte Minuten am 13. April 1993 gegen die Cleveland Cavaliers

Weblinks[Bearbeiten]