Kevin Wong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kevin Wong Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 12. September 1972
Geburtsort Honolulu, USA
Größe 2,00 m
Partner 1995 - 1996 John Anselmo
1996 - 1997 Greg Shankle
1997 - 1998 Raul Papaloe
1998 - 1999 Carl Henkel
1999 - 2000 Robert Heidger
2001 - 2003 Stein Metzger
2003 - 2004 Eric Fonoimoana
2005 Dain Blanton
2006 Sean Scott
2007 Karch Kiraly
2008 - 2009 Matt Olson
2010 - Casey Jennings
Erfolge
2000 - Olympische Spiele in Sydney
2001 - Sieger Gstaad-Open
2002 - Sieger Espinho-Open
2010 - Sieger Den Haag-Open
(Stand: 19. August 2011)

Kevin Wong (* 12. September 1972 in Honolulu, USA) ist ein US-amerikanischer Beachvolleyballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Kevin Wong spielt seit 1995 auf der US-amerikanischen AVP Tour und international auf der FIVB World Tour. Dabei wechselte er in jedem Jahr seine Partner. An der Seite von Robert Heidger nahm er 2000 an den Olympischen Spielen in Sydney teil und schied im Viertelfinale gegen die Goldmedaillengewinner Blanton/Fonoimoana aus. Mit Stein Metzger gewann er 2001 das Open-Turnier in Gstaad und 2002 das Open-Turnier in Espinho. 2007 war er im letzten aktiven Jahr von Karch Kiraly dessen Partner. Mit Casey Jennings war er 2010 beim Open-Turnier in Den Haag siegreich. Wong nahm an sechs Weltmeisterschaften (1999, 2001, 2003, 2005, 2007 und 2011) teil. Seine beste WM-Platzierung war ein siebter Platz 1999 mit Robert Heidger.

Weblinks[Bearbeiten]