Kfz-Kennzeichen (Australien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kennzeichen aus Queensland

In Australien werden die Kfz-Kennzeichen von den einzelnen Bundesstaaten vergeben. Sie enthalten in der Regel entweder am oberen Rand den Namen des Staates oder am unteren Rand den Namen sowie ein selbstgewähltes Motto. Bis in die 1970er Jahre fand man nur eine Abkürzung des Staates auf dem Schild, nicht den vollen Namen und auch kein Motto.

Der übrige Teil wird für den Bundesstaat gesondert durchnummeriert. Dabei gibt es auch die Möglichkeit, gegen Aufpreis Phantasiekennzeichen zu beantragen (z. B. SURFER o. ä.), sowie auch Spezialnummernschilder, deren Hintergrund beispielsweise den Lieblingsverein anzeigt.

Im Normalfall stehen drei Buchstaben vor drei Ziffern (also etwa: SJU 826). Die Ausnahmen bilden:

  • Queensland: Hier stehen die Ziffern vor den Buchstaben (etwa: 131 GHF).
  • Tasmanien: Hier steht ein Buchstabe gefolgt von zwei Ziffern und zwei weiteren Buchstaben.
  • Western Australia: Hier steht eine Zahl vor zwei oder drei Buchstaben (je nach Alter der Zulassung). Danach folgen wieder drei Ziffern.
  • Northern Territory: Seit Mitte 2011 stehen hier ein Buchstabenpaar beginnend mit C, ein Ziffernpaar und ein weiteres Buchstabenpaar.
  • New South Wales: Seit wenigen Jahren stehen hier Buchstabenpaar-Ziffernpaar-Buchstabenpaar.
  • South Australia: Hier steht ein S gefolgt von drei Ziffern und drei weiteren Buchstaben.
  • Australian Capital Territory: Hier stehen drei Buchstaben gefolgt von zwei Ziffern und einem weiteren Buchstaben.

Somit verbleibt nur noch Victoria, welche Kennzeichen im alten Standardformat ausgeben. Allerdings ist auch hier ein Ende dieses Formats absehbar, da die zur Verfügung stehenden Kombinationen gegen Ende 2012 vergeben sein werden.

Standardkennzeichen[Bearbeiten]

Die üblichen Kennzeichen der Gliedstaaten (sechs Bundesstaaten und zwei Territorien) sind in Farbkennung und Art der Nummernvergabe voneinander unterscheidbar.

Gliedstaat Farbwahl/Format Motto Aktuelle Jahresserie / Anmerkungen
Australian Capital Territory blau/weiß
Act plate 2013.jpg
ACT CANBERRA - THE NATION'S CAPITAL oder ACT CANBERRA - HEART OF THE NATION oder ACT CELEBRATION OF A CENTURY 2013 YIA·00A
New South Wales schwarz/gelb
NSWFirstStateNumberPlate.jpg
NEW SOUTH WALES oder NSW - The Premier State oder NSW - The First State oder NSW - Towards 2000 oder, im Zuge der Olympischen Spiele, NSW - Share The Spirit oder New England - New South Wales BL·00·AA
Northern Territory ocker/weiß

CA·00·AA

NT - NT - Outback Australia oder NT - Nature Territory CA·15·AA
Queensland rotbraun/weiß
QLD standard rego plate.jpg
QUEENSLAND · SUNSHINE STATE

oder QUEENSLAND · THE SMART STATE

000·RAA

Das letztgenannte Motto wird im Siebdruck aufgebracht, während Ersteres noch eingeprägt wird.

South Australia schwarz/weiß S123·ABC
SAFestivalStateNumberPlate.jpg
South Australia,

früher "SA - THE FESTIVAL STATE"

S000·AAA

Dies ist das neue Schilderformat, welches ab Oktober 2008 verwendet wird. Bei diesen Schildern gibt es kein Motto mehr.

Tasmanien blau/weiß
Tasmanian vehicle registration plate.jpg
TASMANIA - Exploring the Possibilities, ältere Serien sind Tasmania - Your Natural State und Tasmania - Holiday Isle C 00 AA

Der Hintergrund zeigt das Staatsemblem (ein Beutelwolf in Schilfgras)

Victoria blau/weiß
VictoriaOnTheMoveNumberPlate.jpg
VICTORIA - The Place To Be, ältere Serien sind Victoria - Garden State oder Victoria - On The Move YSA 000

Auf dem Schild sind sowohl das Staatsemblem (Südkreuz in blauem Dreieck) als auch das Staatsmotto im Siebdruck aufgebracht.

Western Australia blau/weiß

1ABC·234

WESTERN AUSTRALIA, ältere Serien sind WA - The Golden State oder WA - State of Excitement 1DHA·000

Neben einer Wüstensonne ist der obere Rand des Schildes mit einer blauen Himmelslinie belegt, das Kennzeichen selbst ist geprägt.

Euro-Kennzeichen[Bearbeiten]

Die australischen Kfz-Kennzeichen sind höher als die in Europa üblichen Kennzeichen und ähneln eher den amerikanischen Kennzeichen. Einige Bundesstaaten bieten zusätzlich zu den üblichen Kennzeichengrößen auch Varianten an, die an Fahrzeuge aus europäischer Produktion passen. Traditionell wurde dabei auf die am oberen/unteren Rand befindlichen Texte für Namen und Motto des Bundesstaates verzichtet, und stattdessen ein vertikal geschriebenes dreibuchstabiges Kürzel des Bundesstaates am linken Rand angebracht. Diese Kennzeichen entsprachen in ihrer Breite den üblichen australischen Kennzeichen, waren jedoch weniger hoch, und benutzen eine etwas schmalere Schrift.

Australisches "Euro-Kennzeichen" aus Victoria

Da die australischen Kennzeichen schmaler sind als die europäischen Kennzeichen bieten in jüngerer Zeit einige Bundesstaaten auch die Möglichkeit, Kennzeichen zu führen, die exakt dem europäischen Format entsprechen - 520 mm breit und 112 mm hoch (Normalformat) und 372 mm breit und 100 mm hoch (Kleinformat). Dies wird von Besitzern hochwertiger europäischer Fahrzeuge vor allem aus ästhetischen Gründen angestrebt, die hierbei auch das blaue Feld der Euro-Kennzeichen imitieren. In Victoria erscheinen die drei vertikalen Buchstaben VIC dann im blauen Feld, gefolgt von einem Kennzeichen mit führendem "V" und dem Landeswappen - danach folgt die restliche Kennzeichenfolge in der Vergabe des Bundesstaates. Da diese Kennzeichen auch die FE-Schrift verwenden, ähneln sie stark den deutschen Kennzeichen, womit die Anlehnung an deutsche Automarken perfekt wird. Mit Kosten von mehreren Hundert australischen Dollar ist die Vergabe dieser Euro-Kennzeichen praktisch mit einer Luxussteuer beaufschlagt.

Australisches "Euro-Kennzeichen" aus New South Wales

Ähnliches ist seit 2000 auch in New South Wales möglich, hier erscheint jedoch zwingend "N" als erster Buchstabe der Zulassungsnummer, im blauen Feld stehen die Buchstaben NSW. Zusätzlich kann man in New South Wales seit 2006 auch die inverse Farbwahl als "Black Euro Plate" beantragen, bei der weiße Buchstaben auf schwarzem Grund erscheinen. Da ähnlich wie in Großbritannien bei der Nummernvergabe der erste Buchstabe das Zulassungsjahr beschreibt oder auf Sonderkennzeichen wie Kurzkennzeichen hinweist, sind die Fahrzeuge mit Euro-Kennzeichen und führendem "N" / "V" auch hier augenfällig unterscheidbar von anderen australischen Zulassungen. Eine Besonderheit gibt es dabei in Queensland, bei der das führende "Q" sonst nur für Regierungsfahrzeuge und Anhänger vergeben wird.

Grundsätzlich sind Sonderkennzeichen in Australien keine Seltenheit - in Queensland gibt schon über 200 registrierbare Kennzeichenformen, sodass Sonderkennzeichen regional häufiger sind als die Standardkennzeichen. Das Euro-Kennzeichen scheint jedoch eine bundesweite Anerkennung zu finden, weil weitere Bundesstaaten diese Kennzeichenform gleichartig einführten. Seit August 2008 kann man etwa in West Australia ebenfalls Euro-Kennzeichen beantragen, das Staatskürzel im blauen Feld ist dann WA, die Zulassungsnummer beginnt mit einem "W" und wird vom Staatsemblem, einem stilisierten schwarzen Schwan als Trennung vor den restlichen Zulassungsnummern gefolgt. In South Australia gibt es die Euro-Kennzeichen seit 2006. Neben dem Staatskürzel SA beginnt die Zulassungsnummer mit einem "S" und beinhaltet das Staatswappen als Trenner. Die Einzelbuchstaben als Staatenkürzel hatten in der Vergangenheit schon eine Standardisierung bei Kennzeichen für Lastkraftwagen gefunden - das weitere Kürzelschema ist dann A für das Australian Capital Territory, C für das Northern Territory und T für Tasmanien. Von diesen drei hat bisher allerdings nur Tasmanien Euro-Kennzeichen als Alternative eingeführt, während die Zulassungsbehörden in Canberra und Darwin die Ausgabe von Euro-Kennzeichen vorerst ablehnten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Australische Kfz-Kennzeichen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien