Kfz-Kennzeichen (Norwegen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kennzeichen von 2006 bis 2008 und ab 2012
Anhänger-Kennzeichen zwischen 2009 und 2012
Zweirad-Kennzeichen von 2006 bis 2008 und ab 2012

Die norwegischen Kfz-Kennzeichen bestehen in der Regel aus schwarzer Schrift auf weißem Untergrund. Am linken Rand zeigen die Schilder einen blauen Balken mit der Flagge Norwegens und dem Nationalitätszeichen N. Es folgen zwei Buchstaben und fünf, bei Anhängern und Zweirädern vier Ziffern. Die Buchstaben geben die Region an, in der das Fahrzeug erstmals zugelassen wurde. Eine Besonderheit ist, dass das Kfz-Kennzeichen dem Fahrzeug zugeordnet ist und nicht dem Besitzer. Wird ein Fahrzeug verkauft, bleibt das Kennzeichen unabhängig vom Wohnsitz des Besitzers erhalten. Kauft beispielsweise ein Bewohner von Tromsø ein Auto aus Stavanger, behält es trotzdem die Kennung RE. Auf Wunsch kann man aber bei jeder Zulassungsstelle die Buchstabenkombination einer anderen Zulassungsstelle erhalten, allerdings nur aus der aktuellen Kombination.
Alle jemals ausgegebenen normalen Kennzeichen Norwegens haben noch ihre volle Gültigkeit.

Aktuelles System[Bearbeiten]

Kennzeichen von 2001 bis 2006
Kennzeichen von 1971 bis 2001
Motorradkennzeichen bis 2001

Das derzeitige Kennzeichen-System wurde 1971 eingeführt und seitdem mehrfach leicht abgeändert. Ursprünglich wurde auf den Schildern eine proportionale Schriftart verwendet, weswegen auch kürzere Schilder existierten. Dies war beispielsweise der Fall, wenn die Ziffer 1 mehrfach vorkam. Am 1. Januar 2002 wurde die Länge der Kennzeichen auf das europäische Einheitsmaß von 510 × 110 mm angepasst und eine neue Monospace-Schriftart eingeführt. Das Layout wurde am 1. November 2006 um einen blauen Balken (vergleichbar mit dem der Euro-Kennzeichen) am linken Schildrand ergänzt. In dessen oberen Teil ist die norwegische Flagge und darunter in weißer Schrift das Nationalitätszeichen N abgebildet. Es ist jedoch möglich, den blauen Balken mittels weißen (Personbil) bzw. grünen (Varebil) Aufklebern, welche es auf Wunsch zusätzlich zu den Kennzeichen gibt, zu überkleben. Auf Wunsch werden auch Kennzeichen ohne blauen Balken ausgegeben. Weiterhin wurde die Schriftart erneut geändert, da sich die alte als schlecht lesbar erwies, was zu Verwechslungen von Buchstaben (z.B. von A und R) führte.[1] Zu Beginn des Jahres 2009 wurde die Produktion auf Kunststoff-Kennzeichen, die im Gegensatz zu den Metall-Kennzeichen keine erhabenen Zeichen besitzen, umgestellt. 2012 entschied man sich, zum Aluminium-Kennzeichen zurückzukehren.

Anhand der Ziffernkombination lässt sich ablesen, in welchem Monat das Fahrzeug zur EU-Kontrolle, früher Periodisk Kjøretøykontroll genannt (vergleichbar mit der deutschen Hauptuntersuchung), muss. Dabei steht die letzte Ziffer für den entsprechenden Monat, allerdings mit zwei Ausnahmen. Die Ziffer 7 steht für November, da im Juli und im Dezember kein Fahrzeug zur EU-Kontrolle muss, und für Oktober ist die Ziffer 0 statt 10 vorgesehen. Außerdem ist in Norwegen möglich per SMS zu erfahren, wer der Halter ist, wann das Fahrzeug zur EU-Kontrolle muss, und ob die Jahresabgabe bezahlt wurde. Hierzu sendet man eine SMS mit dem Kürzel REG und dem entsprechenden Kennzeichen an die Nummer 2282 und erhält die Daten per SMS.

Zulassung[Bearbeiten]

Varebil-Kennzeichen ab 2006
Varebil-Kennzeichen bis 2001

Bevor ein Kfz in Norwegen zugelassen werden kann, muss eine sogenannte Engangsavgift gezahlt werden. Diese errechnet sich nach Gewicht, Hubraum, Leistung, Alter sowie Kfz-Art und kann bei normalen Pkw mehr als die Hälfte des vergleichbaren deutschen Marktwertes betragen. Ermäßigt sind bei dieser Abgabe Lastwagen, Busse, Campingwagen und die sogenannten Varebil („Warenauto“; Lkw bis 3,5 t mit maximal drei Sitzen und abgetrenntem Laderaum). Zur besseren Unterscheidung zu normalen Pkw bekommen letztere ein Kennzeichen mit schwarzer Schrift und grünem Hintergrund. Dieses hat allerdings keinen Einfluss auf die jährliche Kfz-Steuer; auch Privatleute können das grüne Kennzeichen benutzen, was wegen der deutlich günstigeren Anschaffungspreise für Varebil auch gerne genutzt wird.
Menschen mit festem Wohnsitz in Norwegen ist es rechtlich untersagt, dort Autos mit ausländischer Registrierung zu fahren. Ausnahmen gibt es nur für Ausländer mit befristetem Arbeitsvertrag (maximal zwei Jahre) sowie für Berufskraftfahrer (Spedition etc.). Ausnahmen müssen größtenteils vorher beim Zoll beantragt werden.

Plakette[Bearbeiten]

Norwegische „TÜV“-Plakette

Auf beide Kennzeichen wurde in der Vergangenheit eine rechteckige Plakette (norw. "Oblater") geklebt, die jährlich die Farbe in der Reihenfolge blau/rot/gelb usw. wechselte und individuell vom norwegischen Straßenverkehrsamt im Vorjahr an die Halter ausgestellt wird. Diese Plakette zeigte nicht nur, dass das Kfz die technische Untersuchung bestanden hat; sie sagte vor allem aus, dass auch Kraftfahrzeugsteuer und Versicherung ordnungsgemäß bezahlt worden sind. Am 1. Mai 2012 wurde die Vergabe der Plaketten eingestellt, da automatische Kennzeichenerfassungssysteme sie überflüssig gemacht hatten[2]. Durch die Abschaffung erhofft man sich auch eine Senkung der Verwaltungskosten. Die Verwendung solcher Prüfplaketten war zuvor bereits auf schwedischen (2010) und estnischen Kfz-Kennzeichen zu Gunsten der elektronischen Erfassung aufgegeben worden.

Kennzeichenvarianten[Bearbeiten]

Händlerkennzeichen
Probekennzeichen
Militärkennzeichen
Kennzeichen für ein Fahrzeug, das nicht auf öffentlichen Straßen benutzt werden darf
Kennzeichen des Königshauses
Diplomatenkennzeichen, 80=Deutschland

Kennzeichen der sogenannten Varebil (siehe unter Zulassung) besitzen schwarze Aufschrift auf grünem Grund.

Händlerkennzeichen zeigen eine rote Hintergrundfarbe und weiße Lettern. Sie bestehen aus zwei Buchstaben und zwei Ziffern. Die Schilder fallen besonders durch ihre Kürze und die teils ungewöhnlichen Befestigungsmethoden auf.

Probe- und Überführungskennzeichen haben schwarze Zeichen auf rotem Untergrund. Die Schilder bestehen aus Klebefolie und sind in einer anderen Schriftart gestaltet. Sie zeigen zwei Buchstaben sowie drei Ziffern gefolgt von der Angabe der Gültigkeit durch zwei übereinander stehende Tagesangaben. Ein Probekennzeichen kostet derzeit (2012) 250 norwegische Kronen (ca. 34 Euro) pro Gültigkeitstag [3].

Nummernschilder für den Export von Fahrzeugen zeigen lediglich fünf schwarze Ziffern auf weißem Grund. Das Kennzeichen wird zu beiden Seiten von einem roten Balken begrenzt, der die maximale Gültigkeit angibt (Monat links, Jahr rechts). Export-Kennzeichen werden von der norwegischen Polizei vergeben. Die erste Ziffer gibt den Zulassungsort an: 1 = Oslo, 2 = Larvik, 3 = Kristiansand, 4 = Stavanger, 5 = Bergen, 6 = Trondheim und 7 = Tromsø.

Die norwegischen Streitkräfte verwenden gelbe Kennzeichen mit schwarzen Ziffern. Militärische Test-Kennzeichen besitzen rote Schrift. Sie werden ausschließlich von Verteidigungsmuseum (Forsvarsmuseet, FMU) und der Test- und Entwicklungsabteilung (Test og utvikling, T-U) genutzt.

Fahrzeuge die an Rallye-Veranstaltungen teilnehmen, benutzen schwarze Kennzeichen mit weißen Buchstaben und Ziffern. Fahrten auf öffentlicher Straße sind nur bei Teilnahme an einer Rallye, Fahrten von und zur Rallye sowie vom und zum organisierten Training zulässig. Diese Fahrzeuge sind von der enormen Zulassungssteuer befreit (deswegen die Nutzungseinschränkungen).

Fahrzeuge, die nicht im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden dürfen, aber dennoch versichert und zugelassen sind, erhalten Kennzeichen mit schwarzem Hintergrund und gelber Aufschrift. Hierzu zählen beispielsweise Schneemobile, Quads, Camping-Anhänger auf Zeltplätzen, verschiedene Fahrzeugtypen auf Flughäfen, in Hafengebieten usw. Diese Fahrzeuge sind von der Kfz-Steuer befreit und bekamen deshalb in der Vergangenheit auch keine Plaketten zugeteilt. Alle Fahrzeuge auf Spitzbergen bekommen ebenfalls diesen Kennzeichentyp, da es auf Spitzbergen ausschließlich Privatwege/-straßen gibt. Die Aufschrift beginnt in diesem Fall mit ZN. Fahrzeuge, die von Spitzbergen auf das norwegische Festland verkauft werden, behalten ebenfalls ihre Registrierungsnummer, werden aber gegen die entsprechend andersfarbigen Kennzeichen des Festlandes getauscht.

Oldtimer-Fahrzeuge können Nummernschilder nach dem alten Schema vor 1971 erhalten (ein Buchstabe und bis zu fünf Ziffern), dies gilt auch, wenn diese erst kürzlich nach Norwegen importiert worden sind.

Fahrzeuge des norwegischen Königshauses tragen Kennzeichen, die mit einem A beginnen.

Norwegische Diplomatenkennzeichen zeigen gelbe Schrift auf hellblauem Grund. Sie bestehen aus den Buchstaben CD, gefolgt von einer fünfstelligen Zahl. Die beiden ersten Ziffern geben das Herkunftsland an. Mittlerweile verwenden einige diplomatische Vertretungen auch zivile Kennzeichen.

Liste der Kennzeichen-Kürzel in Norwegen[Bearbeiten]

Kennzeichen für Elektrofahrzeuge (EL)

Die Buchstaben I, M, O, Q, Æ, Ø und Å werden nicht verwendet. Die Buchstaben G und W, die zunächst nicht in Gebrauch waren, werden inzwischen bei einzelnen Buchstabenkombinationen genutzt.[5]

Bestimmte Fahrzeuggruppen erhalten landesweit vom jeweiligen Zulassungsort unabhängige Kürzel. Dies sind:

Provinz (Fylke) Stadt Buchstabenkombinationen
Østfold Fredrikstad1 AD AE AF AH AR AS AT AU AV AW
Halden AA AB AC
Moss2 AX AY AZ BA BB
Mysen3 AJ AK AL AN AP FN BW
Oslo Oslo4 DA DB DC DD DE DF DH DJ DK DL DN DP DR DS DT DU DV DX DY DZ
EA EB EC ED EE EF EH EJ EK EN EP ER ES ET EU
Akershus Asker und Bærum BL BN BP BR BS BT BU BV BX BY BZ CA CB
Follo BC BD BE BF BH BJ BK
Jessheim CV CX CY CZ
Romerike CC CE CF CH CJ CK CL CN CP CR CS CT CU
Lillestrøm EV
Hedmark Elverum HB HC HD HE
Hamar FS FT FU FV FX FY FZ HA
Kongsvinger HJ HK HL HN HP HR
Tynset HF HH
Oppland Fagernes JR JS JT
Gjøvik JC JD JE JF JH JJ JK JL JN JP
Lillehammer HS HT HU HV HX FB
Otta HZ JA JB
Buskerud Drammen KE KF KH KJ KK KL KN KP KR KS KW EZ
Hallingdal KB KC KD
Kongsberg KT KU KV KX KY
Ringerike JU JV JX JY JZ KA
Vestfold Horten5 KZ LA LB LC LD
Larvik6 LS LT LU LV LX LZ NA NB NC
Sandefjord7 LY
Tønsberg LH LJ LK LL LN LP LR
Telemark Notodden NV NX NY NZ
Rjukan PA PB
Skien8 ND NE NF NH NJ NK NL NN NP NR NT NU
Aust-Agder Arendal PC PD PE PF PH PJ PK
Setesdal9 PL LF
Vest-Agder Flekkefjord RA RB
Kristiansand PN PP PR PS PT PU PV
Mandal PX PY PZ RC RD
Rogaland Egersund RZ SA SB
Haugesund SC SD SE SF SH SJ SK SL
Stavanger RE RF RH RJ RK RL RN RP RR RS RT RU RV RX RY
Hordaland Bergen10 SN SP SR SS ST SU SV SX SY SZ TA TB TC TD TE
Odda TS TT TU
Stord TL TN TP TR
Voss TF TH TJ TK
Sogn og Fjordane Førde TV TX TY TZ
Nordfjordeid UA UB
Sogndal UC UD
Møre og Romsdal Kristiansund UX UY UZ VA
Molde UR US UT UU UV
Sunndalsøra VB VC
Ørsta UN UP
Ålesund11 UE UF UH UJ UK UL UG UW
Sør-Trøndelag Brekstad XA XB XC
Orkdal VX VY VZ
Støren12 VT VS VU VV
Trondheim13 VD VE VF VH VJ VK VL VN VP VR FP
Nord-Trøndelag Levanger14 XL XK
Namsos XR XS XT XU
Steinkjer XD XE XF XH XJ
Stjørdal XN XP
Nordland Bodø15 YE YF YH YJ FD
Fauske YK YL
Mo i Rana YA YB YC YD
Mosjøen XV XX XY XZ FA
Narvik YN YP YR YS
Sortland YU YV YX
Svolvær YT YY
Troms Finnsnes16 ZF ZD ZJ EX
Harstad YZ ZA ZB
Storslett FK
Tromsø17 (inkl. Svalbard18) ZE ZH ZK ZL ZN ZC FC
Finnmark Alta19 ZT ZU ZV ZY ZW
Hammerfest ZX
Kirkenes ZS EY
Lakselv ZZ
Vadsø20 ZP ZR FR LE

1 AD, AE, AF und AH waren für Sarpsborg vorgesehen, aber die Dienststelle dort wurde geschlossen, und diese Buchstabenkombinationen wurden Frederikstad übertragen. Mittlerweile wurde in Hafslund eine neue Dienststelle für Frederikstad und Sarpsborg eröffnet. Bei den Kennzeichen mit fünf Ziffern erhalten die Fahrzeuge im Gebiet Sarpsborg derzeit die Buchstabenkombination AE und diejenigen im Gebiet Frederikstad die Buchstabenkombination AS. Kennzeichen mit nur vier Ziffern werden derzeit für beide Gebiete mit der Buchstabenkombination AW ausgegeben.
2 Moss hat zusätzlich Händlerkennzeichen mit der Buchstabenkombination FN ausgegeben.
3 Mysen hat bei den Kennzeichen mit der Buchstabenkombination FN keine Händlerkennzeichen ausgegeben. Die Buchstabenkombinationen FN und BW wurden nach der Kombination AP ausgegeben.
4 Die Buchstabenkombination EL, die ursprünglich für Oslo vorgesehen war, wird mittlerweile für Elektrofahrzeuge im gesamten Staatsgebiet Norwegens ausgegeben.
5 Horten hat zusätzlich Händlerkennzeichen mit den Buchstabenkombinationen LE und LF ausgegeben.
6 Larvik hat bei den Kennzeichen mit den Buchstabenkombinationen LZ und NA keine Händlerkennzeichen ausgegeben.
7 Für Sandefjord waren ursprünglich neben der Buchstabenkombination FY auch die Kombinationen FZ und NA vorgesehen. Diese wurden jedoch mittlerweile Larvik zugewiesen. Dennoch hat Sandefjord Händlerkennzeichen mit diesen beiden Kombinationen ausgegeben.
8 NN, NP, NR, NT und NU waren für Porsgrunn vorgesehen, aber die Dienststelle dort wurde geschlossen, und diese Buchstabenkombinationen wurden Skien übertragen. Die Buchstabenkombination NS wurde nicht vergeben, weil die nationalsozialistische Partei Norwegens diese Abkürzung nutzte.
9 Setesdal hat bei den Kennzeichen mit der Buchstabenkombination LF keine Händlerkennzeichen ausgegeben. Die Buchstabenkombination FL wurde nach der Kombination PL ausgegeben.
10 Die Buchstabenkombination SS wurde nur bei den Kennzeichen mit zwei, drei und vier Ziffern zugeteilt. Bei den Kennzeichen mit fünf Ziffern ist dies nicht der Fall.
11 Die Buchstabenkombinationen UG und UW wurden nach der Kombination UL zugeteilt.
12 Støren hat zunächst nur Kennzeichen mit der Buchstabenkombination VT ausgegeben. Einige Kennzeichen mit der Kombination VS wurden 2006 ausgegeben.
13 Die Buchstabenkombinationen FP, VU und VV wurden in dieser Reihenfolge nach der Kombination VR ausgegeben.
14 Levanger begann zunächst mit der Ausgabe der Kennzeichen mit der Buchstabenkombination XL, um schließlich mitten in der Serie mit der Kombination XK zu beginnen.
15 Die Buchstabenkombination FD wurde nach der Kombination YJ zugeteilt.
16 Finnsnes hat zunächst nur Kennzeichen mit der Buchstabenkombination ZF ausgegeben. Einige wenige Kennzeichen mit der Kombination ZD wurden im November 2001 ausgegeben.
17 Tromsø hat zunächst Kennzeichen mit den Buchstabenkombinationen ab ZE ausgegeben. Die Kombinationen ZC, FL und FC wurden anschließend ausgegeben. Dabei wurde die Kombination FL nur für Händlerkennzeichen freigegeben. Die Buchstabenkombination ZN wird nur auf der Inselgruppe Svalbard ausgegeben, jedoch werden die Händlerkennzeichen dieser Kombination auch von Tromsø ausgegeben.
18 Obwohl die Kennzeichen mit der Buchstabenkombination ZN bei Tromsø verzeichnet sind, werden sie mit Ausnahme der Händlerkennzeichen nur auf der Inselgruppe Svalbard ausgegeben. Händlerkennzeichen mit dieser Kombination werden auch in Tromsø ausgegeben.
19 Die Buchstabenkombination ZW wurde nach der Kombination ZY zugeteilt.
20 Vadsø hat zunächst Kennzeichen mit den Buchstabenkombinationen ZP und ZR ausgegeben. Die Kombinationen FR und LE wurden anschließend ausgegeben. Dabei wurde die Kombination LE nicht für Händlerkennzeichen freigegeben.

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel zur Schrift der norwegischen Kfz-Kennzeichen (norwegisch) (8. Januar 2013)
  2. Statens vegvesen - Informationen über Plaketten
  3. Statens vegvesen - Prøvekjennemerker
  4. Diplomatische Kodes bei Olavsplates
  5. Buchstabenkombinationen bei Olavsplates

Weblinks[Bearbeiten]